Stimmungsfrohes Weihnachtsfest im „Kleinen Roth“

22.12.09

Gäste, Bewohner und Mitarbeitende feierten zusammen im Buchener Wohnheim der Johannes-Anstalten Mosbach

Für Stimmung sorgte auch Bewohner Gregor Stamm, der den Gesangsverein Hettigenbeuern spontan dirigierte. (Foto: Dirk Adler)

Buchen. (da) Mit einem großen Hallo begrüßten die Bewohner des Wohnheims „Zum kleinen Roth“ der Johannes-Anstalten Mosbach in Buchen die Gäste zur diesjährigen Weihnachtsfeier im eigenen Haus.

Dass den Bewohner mit Behinderung das ereignisreiche Jahr 2009 in guter Erinnerung war, bewiesen deren spontanen und fröhlichen Zurufe während des Rückblicks von Heimleiterin Kirsten Mißbach. Besinnliche Lieder trug der Gesangsverein Hettigenbeuern unter der Leitung von Magnus Balles vor. Der Verein gehört nicht zuletzt zu den Freunden des Hauses, weil ihm aktuelle und ehemalige Mitarbeitende der Johannes-Anstalten angehören. Nach der Weihnachtsandacht von Pfarrer Richard Lallathin und dem Grußwort von Geschäftsführer Reinhard Adler wünschte Günther Müller, Ortsvorsteher von Hettigenbeuern, Adler alles Gute für seinen bevorstehenden Ruhestand. Zu den zahlreichen Gästen gehörten neben Angehörige und Freunde auch Ruth Weniger, 2. ehrenamtliche Stellvertreterin des Bürgermeisters Roland Burger, Heimfürsprecherin Elisabeth Thor und ehrenamtliche Mitarbeitende. Zusammen mit den Bewohnern ließen sie sich das abschließende Weihnachtsessen schmecken und stimmten in die musikalischen Beiträge von Ute Ellenberger mit ein.

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]