SV Dielbach mit leeren Händen

FC Reichenbuch – SV Dielbach 2:1

Reichenbuch. (hd) In der Anfangsphase gab es ganz wenige Szenen in Tornähe, erst nach etwa einer halben Stunde nahm das Spiel Fahrt auf. Die erste gute Torgelegenheit hatte der SVD. Bei einem Konter spielte Emir Sigin einen Steilpass auf halbrechts zu Oliver Hack, der etwas zu lange mit dem Schuss wartete, sodass die die Gegenspieler nachrücken konnten (28. Min.). Unmittelbar danach flankte Tobias Krahl schön von links, der Ball kam am langen Pfosten zu Michael Leiner, der Torwart stand auf dem falschen Fuß, der Kopfball ging aber knapp am Tor vorbei. Ein weiterer Steilangriff über Emir Sigin landete wiederum beim frei stehenden Michael Leiner, der Keeper hatte jedoch aufgepasst und klärte an der Strafraumgrenze (32. Min.). Glück hatte der SV Dielbach in der 38. Min. Ein schneller Angriff der Einheimischen überwand mit Doppelpass die Abwehr, die flache Hereingabe von rechts rutschte dem Stürmer jedoch frei vor dem Tor über den Schlappen. Die Mannschaft des SV Dielbach spielte weiter mutig nach vorn und Emir Sigin und Sebastian Schuh kamen im Strafraum zu guten Schussmöglichkeiten, die jedoch nichts einbrachten. Die letzte Szene der ersten Halbzeit gehörte wieder Reichenbuch. Einen Kopfball nach Flanke von rechts konnte Thorben Lange aber sicher herunterholen (45. Min.). Mit 0:0 wurden die Seiten gewechselt.

Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit entschied der Schiedsrichter auf einen berechtigten Elfmeter, Tobias Baumbusch war der Ball unglücklich gegen die Hand gesprungen. Den scharf getretenen Ball konnte Thorben Lange mit einer Glanzparade zur Ecke abwehren (46. Min.). Im Anschluss daran sahen die Zuschauer ein offenes Spiel mit Torszenen auf beiden Seiten. Dielbach hatte in dieser Phase ein leichtes Übergewicht und Plus an Chancen. Das 0:1 fiel etwas überraschend, eine Einzelaktion über links schloss Tobias Krahl mit einem Schuss ab, den der Torwart durch die Arme rutschen ließ (66. Min.). Nun war Dielbach am Drücker und die Verantwortlichen waren mit dem Spiel ihrer Mannschaft zufrieden. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld war es jedoch der FC Reichenbuch, der nach Flanke von rechts und Kopfball des kurz zuvor eingewechselten Jan Kristall das Tor zum 1:1 erzielte (75.Min.). Das Spiel wurde nun von beiden Seiten mit kämpferischem Einsatz geführt und es kam zu zahlreichen Freistößen. Einer dieser Freistöße aus dem Mittelfeld erreichte im Strafraum den Reichenbucher Jonathan Palmer, der den Ball zwar nur leicht mit dem Kopf berührte aber dadurch Torwart Thorben Lange doch so irritierte, dass er im Fallen den Ball nicht festhalten konnte und dieser zum 2:1 hinter die Linie kullerte (80. Min.). Dielbach warf nun alles nach vorne, konnte sich aber keine echte Torchance mehr erspielen und schaffte so den erhofften Ausgleich nicht mehr.

Da man sichndem wesentlich besser platzierten FC Reichenbuch während der gesamten Spielzeit als gleichwertiger Gegner präsentierte, war es bitter, dass man am Ende mit leeren Händen nach Hause fuhr.

Das Spiel der Reserven endete 5:1 für den FC Reichenbuch.

Das nächste Spiel bestreitet der SV Dielbach am Sonntag, den 31.10.2010, 15:00 Uhr zu Hause gegen den SV Neunkirchen. Die Reserve ist für 13:15 Uhr angesetzt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: