Essstörungen und frühen Signale

Neckar-Odenwald-Kreis/Mosbach. Das Patienten-Informations-Zentrum der Neckar-Odenwald-Kliniken am Standort Mosbach und das Gesundheitsamt laden in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Essstörungen zur Informationsveranstaltung „Essstörungen Anorexia & Bulimia nervosa und andere“ an den Neckar-Odenwald-Kliniken Standort Mosbach ein. Am Dienstag, 22. März wird um 19 Uhr Dr. Rudolf,
Chefarzt der Klinik für Kinder– und Jugendpsychiatrie und Physiotherapie
Johannes Diakonie Mosbach, Standort Schwarzach zum Thema referieren.

Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“Essstörungen und ihre frühen Signale“ url=“//www.nokzeit.de/?p=9373″] Trotz eigentlich „optimaler“ Bedingungen, trotz Frieden und wachsendem Wohlstand steigt die Zahl der überwiegend jungen Menschen, die an Essstörungen leiden. Und wie bei allen psychischen Erkrankungen existieren gerade auch in diesem Bereich häufig Unverständnis, Stigmatisierung, Unwissenheit in der Bevölkerung und gleichzeitig ein unübersichtlicher Markt an Informationen und Hilfsangeboten.

Der Referent wird in seinem Vortrag die verschiedenen Formen der heute bekannten und häufigsten Essstörungen wie Anorexia und Bulimia nervosa und andere beschreiben und einen Überblick über den heutigen Wissenstand bezüglich Häufigkeit, Krankheitsmodell sowie diagnostische und therapeutische Maßnahmen aufzeigen. Da Essstörungen häufig im Jugendalter – zum Teil bereits in der Kindheit – beginnen, wird auch auf frühe Signale einer sich abzeichnenden Erkrankung und mögliche Risiken eingegangen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung, die im Krankenhaus Standort Mosbach im Konferenzraum 1.UG stattfindet, ist kostenlos. Um eine Anmeldung über das Patienten-Informations-Zentrum wird gebeten, Telefon 06261/83-231, E-Mail piz.mosbach@neckar-odenwald-kliniken.de.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: