Polizeibericht Main-Tauber vom 28.04.13

(Symbolbild)

Wildunfälle

Main-Tauber-Kreis. Im Zuständigkeitsbereich der Polizeireviere Tauberbischofsheim, Bad Mergentheim und Wertheim ereigneten sich am Wochenende sechs Wildunfälle mit fünf Rehen und einem Dachs. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 12 000 Euro.

Auffahrunfall

Königheim. Aus Unachtsamkeit fuhr am Freitag um 14.30 Uhr auf der B 27 zwischen Weikerstetten und Königheim ein 19-jähriger Audi-Lenker auf einen verkehrsbedingt abbremsenden BMW auf, der von einem 32 Jahre alten Mann gelenkt wurde. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro, die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Schlägerei

Tauberbischofsheim. Zwischen zwei erheblich alkoholisierten 35 und 37 Jahre alten Männern kam es am Samstagmorgen gegen 1 Uhr vor einer Gaststätte in der Wellenbergstraße zu einer heftigen Auseinandersetzung, in deren Verlauf beide so stark verletzt wurden, dass sie im Kreiskrankenhaus Tauberbischofsheim behandelt werden mussten.

Von der Fahrbahn abgekommen

Gerlachsheim. Ein 63-Jähriger fuhr am Samstagmorgen gegen 3.15 Uhr mit seinem BMW auf der B 290 von Gerlachsheim in Richtung Tauberbischofsheim. Nach dem Bahnübergang kam er aus Unachtsamkeit aufs rechte Bankett, überfuhr einen Leitpfosten und streifte ein Verkehrszeichen. Am BMW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro, verletzt wurde niemand.

Nicht aufgepasst

Unterbalbach. Beim Befahren der Bürgermeister-Kolb-Straße erkannte ein 51-jähriger VW Caddy-Lenker am Freitag um 14.20 Uhr zu spät, dass ein vorausfahrender 21 Jahre alter Audi-Fahrer wegen eines Rückstaus anhalten musste und fuhr auf den stehenden Wagen auf. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4000 Euro.


Müll entsorgt

Gamburg. Im Laufe der vergangenen Tage entsorgte ein Unbekannter an einem Hochsitz neben der L 506 zwischen Gamburg und der Eulschirbenmühle vier große blaue Müllsäcke mit Fahrzeugteilen wie Radblenden von Opel und Volvo, Keilriemen, Plastikteilen von Fahrzeugumrandungen, Sicherheitsgurten, Fußmatten sowie einen Sack mit Schleifpapier und Umverpackungen vom Schnellrestaurant Burger King.

Aluwellblech gestohlen

Tauberbischofsheim. Bereits in der Nacht zum Freitag der vergangenen Woche entwendete ein Unbekannter ein drei mal ein Meter großes Aluwellblech, das im Wassergraben Frohnbrunnen am Fahrradweg zwischen der Kläranlage Tauberbischofheim und Impfingen mit Genehmigung der Wiesen-Wässerungs-Genossenschaft zur Froschlaichunterstützung angebracht war. Das Aluwellblech hat einen Wert von etwa 180 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Tel.: 09341/81-0 entgegen.

Unfallflucht

Gerchsheim. Ein unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte am Samstag zwischen 10 und 10.30 Uhr einen bei einer Metzgerei in der Würzburger Straße abgestellten grauen VW Golf im Frontbereich und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, obwohl er einen Schaden in Höhe von etwa 1500 Euro verursachte. Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Tel.: 09341/81-0 entgegen.

Altreifen entsorgt

Queckbronn. Im Gewann Rawi entsorgte ein Unbekannter im Laufe der vergangenen zwei Wochen sechs Altreifen. Es handelt sich dabei um vier Reifen der Größe 195/65R15, zwei Reifen der Größe 6.40-13 sowie ein altes Sitzkissen.

Mercedes touchiert

Bad Mergentheim. In der Krummen Gasse fuhr am Freitag um 16.15 Uhr ein 18-Jähriger mit seinem Roller vom Gehweg über den Bordstein auf die Fahrbahn, übersah dabei eine von rechts herannahende 32-jährige Mercedes-Fahrerin und stieß leicht gegen deren Wagen. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 150 Euro.

Peugeot gerammt und geflüchtet

Bad Mergentheim. Vermutlich beim Ausfahren vom Gelände des Wohnparks Tauberland im Erlenbachweg beschädigte ein unbekannter Fahrzeuglenker zwischen Mittwoch, 16 Uhr, und Freitag, 7.25 Uhr, einen ordnungsgemäß abgestellten Peugeot 206 mit luxemburgischer Zulassung am vorderen linken Kotflügel und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 600 Euro zu kümmern.Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim unter Tel.: 07931/5499-0 entgegen.

Mit Sprinter kollidiert

Niederstetten. Beim Ausparken in der Austraße kollidierte ein 74 Jahre alter Opel-Fahrer am Freitag gegen 11.10 Uhr mit einem Mercedes Sprinter, wodurch ein Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro entstand.

Aufgefahren

Bad Mergentheim. An der Einmündung zum Kreisverkehr der Herrenwiesenstraße fuhr am Freitag um 21.10 Uhr ein 28 Jahre alter Mercedes-Fahrer aus Unachtsamkeit auf einen verkehrsbedingt stehenden Skoda Fabia auf, der von einem 26-Jährigen gelenkt wurde. An beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von etwa 600 Euro.

Versuchter Einbruch

Bad Mergentheim. Ein Unbekannter versuchte im Laufe der vergangenen Woche ein Fenster der Gaststätte „Klotzbücher“ in der Boxberger Straße an der nördlichen Gebäudeseite aufzuhebeln, was ihm allerdings misslang.

In Firma eingebrochen

Reinhardshof. In der Nacht zum Samstag schlug ein Unbekannter an einer Firma in der Karl-Carstens-Straße ein Fenster ein und gelangte so ins Gebäudeinnere des Bürotrakts. Dort wurden mehrere unverschlossene Türen geöffnet. Anschließend warf der Täter die Doppelglasfüllung einer Zwischentüre ein und durchwühlte in den angrenzenden Büroräumen sämtliche Schränke, Schreibtische und Spinde. Aus einer Geldkassette entwendete er Bargeld sowie ein älteres HTC-Mobiltelefon in grüner Originalverpackung. Die Höhe des Schadens muss noch ermittelt werden.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Tel.: 09342/9189-0 entgegen.

Fiat gestreift

Wertheim. Auf dem Parkplatz der Berufsschule in der Reichenberger Straße streifte ein 18-jähriger Suzuki-Fahrer am Freitag gegen 8 Uhr einen ordnungsgemäß abgestellten Fiat und verursachte einen Schaden in Höhe von etwa 2500 Euro.

Toyota beschädigt

Wertheim. Beim Rangieren mit seinem Lkw auf dem Gelände des E-Centers in der Straße Am Ried beschädigte ein 48 Jahre alter Mann am Donnerstag um 12.20 Uhr einen Toyota und verursachte einen Schaden in Höhe von etwa 4000 Euro.

VW gerammt

Wertheim. Ein 38 Jahre alter Mann fuhr am Donnerstag um 14 Uhr auf einem Parkplatz in der Mühlenstraße rückwärts und stieß gegen einen ordnungsgemäß abgestellten VW. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2500 Euro.

Heckscheibenwischer abgeknickt

Wertheim. An einem im Haslocher Weg abgestellten silberfarbenen Toyota Corolla knickte ein Unbekannter in der Nacht zum Freitag den Heckscheibenwischer ab.

Mit Opel Zafira kollidiert

Sonderriet. Den Witterungsverhältnissen nicht angepasste Geschwindigkeit war die Ursache dafür, dass am Samstag um 14.35 Uhr eine 40-jährige Audi-Fahrerin in einer scharfen Rechtskurve der Wildbachstraße auf die Gegenfahrbahn kam und mit einer entgegenkommenden 32 Jahre alten Opel Zafira-Lenkerin zusammenstieß. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 18000 Euro, die Opel-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen.


Trunkenheitsfahrt

Steinbach. Weil er durch seine unsichere Fahrweise auffiel, wurde am Samstag um 16.50 Uhr auf einem Parkplatz am Ortsende von Steinbach ein 59-jähriger Ford Fiesta-Lenker kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann unter erheblichem Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein sichergestellt.

Mercedes angefahren und geflüchtet

Wertheim. Auf dem Parkstreifen vor der Post in der Poststraße beschädigte ein unbekannter Fahrzeuglenker am Freitag gegen 15 Uhr einen ordnungsgemäß abgestellten Chrysler Crossfire an der hinteren linken Stoßstange und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Der Unfallverursacher dürfte mit einem silberfarbenen Wagen unterwegs gewesen sein. Zur Unfallzeit fuhr an der Bushaltestelle gegenüber der Post ein Linienbus weg. Möglicherweise haben wartende Fahrgäste Beobachtungen gemacht. Hinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Tel.: 09342/9189-0 entgegen.

Außenspiegel gestreift

Wertheim. In einer Engstelle der Mühlenstraße fuhren eine 50-jährige VW Polo-Lenkerin und ein 80-jähriger VW Golf-Fahrer nicht äußerst rechts und streiften sich an den Außenspiegeln. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro.

Sandsteinmauer und Geländer gerammt

Wessental. Vor mehreren Wochen beschädigte der Lenker eines Müll-Lkws an der Abzweigung Brunnenstraße/Bergstraße beim Rückwärtsfahren ein Geländer und eine Sandsteinmauer. Um den Verursacher des Schadens, der den Anstoß möglicherweise gar nicht bemerkt hat, zu ermitteln werden Zeugen gesucht, die den Vorfall beobachtet haben und sich an den genauen Unfalltag erinnern können.

Auffahrunfall

A 81. Aus Unachtsamkeit fuhr am Freitag gegen 22 Uhr auf der Autobahn A 81, Gemarkung Widdern, ein 27 Jahre alter Audi-Lenker auf einen vorausfahrenden Kia  auf, wodurch an beiden Fahrzeugen ein Schaden in Höhe von etwa 3000 Euro entstand. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Tanzgaudi für Jedermann

(Foto: privat) Erstes Heddebörmer Tanzturnier Hettigenbeuern. (sch) Fantastische Tänze prägten das „kleine, aber feine“ erste Heddebörmer Tanzturnier im Dorfgemeinschaftshaus. Sechs Tanzgruppen gestalteten den Abend mit [...]