Youngster macht den Sack zu

TSV Mudau – SV Schlierstadt 3:1 (0:0)

Mudau. (hg) Die Gäste begannen äußerst offensiv, suchten ihre Chance und bekamen sie auch, doch Dennis Böhrer setzte den Kopfball völlig freistehend in der fünften Minute fahrlässig neben das Tor. So allmählich setzte sich die bessere Spielanlage des TSV durch und nach den Großchancen von Mai, Hauk und Dambach hätten die Gastgeber bereits vor dem Seitenwechsel das Spiel entscheiden können. So wurden torlos die Seiten gewechselt.

Als Christoph Mai in der 47. Minute im Gästestrafraum auftauchte, fand er in Heimberger einen dankbaren Abnehmer seiner Hereingabe. Der Gästekapitän fälschte unhaltbar für den starken Breitinger ins eigene Tor ab. Johannes Dambach,  Michael Volk und Max Hauk versemmelten weitere TSV-Möglichkeiten, ehe dann doch Johannes Dambach aus kurzer Distanz das überfällige 2:0 besorgte. Plötzlich waren aber auch die Gäste präsent, fanden im starken Christian Haas im TSV-Gehäuse aber  zunächst bei zwei Großchancen ihren Meister, ehe Jens Kirchgeßner mit seinem klasse Freistoßtor die Bauländer auf 2:1 heranbrachte (84.). Der eingewechselte Youngster Nico Schell machte jedoch die Hoffnungen der Gäste mit dem über die Maßen verdienten 3:1 in der Nachspielzeit den Sack zu.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: