HA Neckarelz verliert nach unterirdischer Halbzeit

HA Neckarelz – TSB Horkheim II 23:31

Neckarelz. (pm) Am vergangenen Samstag hatten die Herren der HA Neckarelz die 2. Vertretung des TSB Horkheim zu Gast. Diese rangieren aktuell im Mittelfeld der Tabelle, so dass man sich durchaus etwas Zählbares erhoffen durfte.

Der Beginn der Partie verlief dann auch durchaus positiv und man konnte schnell mit 2:0 vorlegen. Dann kamen aber auch die Gäste besser ins Spiel und bis zum 5:5 nach rund 10 Minuten entwickelte sich eine enge Begegnung, ehe die HA durch den starken Robin Liegler wieder Uwes Treffer vorlegen konnte. Grund genug für die Gäste zur Auszeit zu greifen.

Die Gastgeber liesen sich jedoch auch von dieser Unterbrechung nicht aus der Ruhe bringen und legten selbst einen weiteren Treffer nach. Beim 12:8 in der 18. Minute war man dann sogar auf vier Treffer enteilt. Leider geriet man danach in Unterzahl, welche die TSBler geschickt nutzen konnten, um den Rückstand wieder zu verkürzen. Bis zur Halbzeitpause war der Vorsprung sogar bis auf 1 Tor abgeschmolzen, da man sich vor allem im Angriff zu viele Ungenauigkeiten leistete (15:14).

Nachdem man in den vergangenen Partien zumeist den Start in die zweiten Hälfte etwas verschlafen hatte, wollte man diesmal konzentriert wieder in die Partie starten. Bis zum 18:18 nach fünf gespielten Minuten im zweiten Abschnitt war auf Neckarelzer Seite noch alles im Lot, auch wenn man vor allem in der Abwehr nicht mehr den Zugriff der ersten Hälfte entfalten konnte.

Mit der nächsten Unterzahlsituation kam allerdings der entscheidende Bruch ins Spiel. Im Angriff konnte man die eigenen Aktionen nun nicht mehr mit der notwendigen Durchschlagskraft ausführen und auch in der Abwehr wurde man ein ums andere Mal von den Gästen düpiert. Folgerichtig konnte der TSB mit sieben Toren in Folge bereits in der 45. Minute die Entscheidung herbeiführen.

In der Folgezeit kam man dann auf Seiten der HA wieder besser ins Spiel, die entscheidende Wendung konnte man aber nicht mehr herbeiführen. Eine offensivere Ausrichtung der Abwehrreihe konnten die Gäste dann noch nutzen, um die Führung in die Höhe zu schrauben.

Auf Seiten der Neckarelzer Herren gilt es nun, die enttäuschende Niederlage schnellst möglich zu verarbeiten, denn bereits am kommenden Samstag ist man bei aktuellen Tabellenzweiten, dem TSV Buchen, zum Auswärtsspiel zu Gast.



Für Neckarelz:
Tobias Rüdele, Nico Seyboth (beide Tor); Dominik Herbst (3), Stefan Bürgermeister (3), Michael Brauch (2), Robin Liegler (7), Marius Galm, Johannes Riedinger, Christoph Bechtold, David Jax, Matthias Halder (8/1), Marco Liegler

Für Horkheim 2:
Michel Waizel (Tor); Simon Wüstholz (5), Stefan Wagner (4), Fabian Winter, Philipp Geiger (1), Patrick Kachelmuß (5), Sebastian Schmitz (1), Matthias Ohr (9/5), Kevin Hipp (1), Markus Möst (5/2)

 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: