Mosbach: Soziales Engagement als Lebensprinzip

Berufsbildungswerk Mosbach-Heidelberg: Inner Wheel Neckar-Odenwald beschenkt junge Auszubildende

Mosbach. (pm) „Inner Wheel“, auf Deutsch „Inneres Rad“, nennt sich die Frauenvereinigung der Rotarier. Deren Zeichen ist ein Zahnrad, ein Symbol für Bewegung und Verzahnung. Denn die sogenannten „Serviceclubs“ haben sich das gemeinsame selbstlose Dienen, das soziale Engagement, auf die Fahnen geschrieben. Als Mitglied einer der größten weltweit agierenden Frauenvereinigungen engagiert sich auch Inner Wheel Neckar-Odenwald seit Jahren für soziale Projekte im In- und Ausland.

Nun beschenkte der Club junge Auszubildende des Berufsbildungswerkes (BBW) Mosbach-Heidelberg und setzte damit ein starkes Zeichen der Wertschätzung. Sowohl für die Jugendlichen, die aufgrund von Lern- oder Mehrfachbehinderung besondere Förderung und Ermutigung brauchen, als auch für deren Lehrkräfte und Ausbilder, die die jungen Menschen auf ihrem oft harten Weg ins Berufs- und Erwachsenenleben begleiten.

„Wir sind sehr gerne hierhergekommen“, betonte Präsidentin Andrea Kapferer im Kultur- und Begegnungszentrum fideljo bei der Übergabe der Geschenke, hochwertiger und liebevoll verpackter Kosmetik- und Geschenkartikel für „Sie und Ihn“. „Möglich wurde die Aktion durch eine Spende der Siegelsbacher Firma Mann & Schröder GmbH, die Haar- und Köperpflegeprodukte produziert und uns zur Verfügung gestellt hat“, freute sich Club-Mitglied Monika Weber. Die Beschenkten, angehende Fachhelfer und Fachhelferinnen für Reinigungstechnik, wussten die Präsente sehr zu schätzen. Haben doch Themen wie Hygiene, Pflege und gute Gerüche für sie schon von Berufs wegen hohen Stellenwert.

„Wir haben echt super Ausbilder und super Lehrer“, stellten die angehenden Reinigungstechniker bei der Spendenübergabe übereinstimmend fest. Die Ausbildung sei absolut zu empfehlen. Ein Extra-Lob ihrer Klassen galt Klassenlehrerin Martina Haag, durch deren Kontakt zu Inner Wheel Neckar-Odenwald die gelungene Geschenkaktion zustande gekommen war.

151222 Spende Inner Wheel

Bei der Spendenübergabe im fideljo: Vertreter von Inner Wheel sowie Mitarbeitende und Auszubildende des BBW Mosbach-Heidelberg. (Foto: pm)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen:

1 Kommentar

  1. Die Aktion finde ich gut, Engagement als Lebensprinzip das finde ich ein wenig hochgepriesen!
    Wenn man sich sozial beschäftigt als Lebensprinzip also wenn dies der Inhalt vom leben sein soll. Dann sollte man entweder nichts besitzen oder nur soviel wie man unbedingt zum überleben braucht. Also wenn dies nun ein Lebensprinzip sein soll kann man ja alles spenden über
    einen tausender im Monat natürlich auch kein besitz wie Auto oder Haus
    oder so was.

Kommentare sind deaktiviert.