Niedernhall: 25-Jähriger gesteht Mord

(ots) Am Sonntag, gegen 14 Uhr, wurde ein 52-Jähriger tot in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Niedernhall, Bachäcker 19, aufgefunden. Aufgrund der Auffindesituation und der Verletzungen ging die Polizei davon aus, dass er Opfer eines Tötungsdelikts wurde (NZ berichtete).

Werbung
Die Ermittler der sofort gebildeten 30-köpfigen Sonderkommission „Kupfer“ nahmen am Freitag einen 25-jährigen Mitbewohner des Mehrfamilienhauses unter dem dringenden Tatverdacht fest, das Tötungsdelikt begangen zu haben. Der Mann räumte die Tat zwischenzeitlich ein. Demnach habe er das Opfer am vergangenen Samstag in dessen Wohnung brutal erschlagen. Als mögliches Motiv dürften nach ersten Ermittlungen Streitigkeiten mit finanziellem Hintergrund infrage kommen.

Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass der 25-Jährige die Tat allein begangen hat. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn – Zweigstelle Schwäbisch Hall – wurde der Mann am Samstag dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen Mordes und ordnete die Untersuchungshaft an. Die Ermittlungen der Soko „Kupfer“ dauern an.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen:

Waldbrunner E-Jugend-Kicker feiern Double

Bitte helfen Sie mit, NOKZEIT zu finanzieren! Nachdem die E-Jugend-Mannschaft der JuF Waldbrubn bereits die Hallenmeisterschaft feiern durfte (wir berichteten) , gelang den Nachwuchskickern das [...]

Wähler besuchen MdB Warken im Bundestag

Bitte helfen Sie mit, NOKZEIT zu finanzieren! (Foto: BPA) (pm) Bis zum heutigen Mittwoch war eine bunt gemischte Besuchergruppe aus dem Main-Tauber-Kreis für knapp vier [...]