Ladendieb verhaftet und gleich verurteilt

(Symbolbild)

Vier Tage nach der Straftat schon vor Gericht

Wertheim. (pm) Auf dem Fuß folgte die Strafe für einen 42-jährigen Ladendieb am Montag vor dem Amtsgericht Wertheim.

Der aus Rumänien stammende Mann wurde am Donnerstag, den 04. Mai 2017, im Wertheim-Village von einem Mitarbeiter des Managements festgehalten, nachdem er zuvor in zwei Shops Kleidungsstücke im Gesamtwert von ca. 350 Euro entwendet hatte. Die herbeigerufenen Beamten des Polizeireviers Wertheim nahmen den Täter anschließend fest. Da dieser über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügte, ordnete das Amtsgericht Wertheim am Freitag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mosbach Hauptverhandlungshaft an.

Bereits am Montag Morgen führte das Amtsgericht Wertheim dann im Wege des sogenannten beschleunigten Verfahrens die Hauptverhandlung gegen den Ladendieb durch. Der aus der Haft vorgeführte, nicht vorbestrafte Mann legte ein Geständnis ab. Er wurde vom Amtsgericht Wertheim wegen gewerbsmäßigen Diebstahls zu der Freiheitsstrafe von fünf Monaten mit Bewährung verurteilt. Er muss außerdem 1.500 Euro an eine gemeinnützige Einrichtung zahlen.

Nach Urteilsverkündung wurde der Angeklagte auf freien Fuß gesetzt.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: