Mosbach: Falschen Polizeibeamtin

(Symbolbild)

(ots) Am Dienstag kam es im Zeitraum von 21.00 bis 22.50 Uhr zu vier Telefonanrufen einer angeblichen Polizeibeamtin. Die Anruferin teilte mit, dass zwei bzw. drei Rumänen festgenommen wurden, welche in einer
Tasche eine Adressliste mit sich führten.

Werbung
Auf dieser Liste hätte sich auch der Name der angerufenen Person befunden. Im Rahmen des Telefonats wurde nach der Bankverbindung bzw. nach weiteren Personen im Haushalt gefragt. Drei der angerufenen Personen erkannten die
Betrugsmasche sofort und legten auf, die vierte Person erst, nachdem eine Frage nach der Bankverbindung gestellt wurde. Sämtliche Telefonate wurden unter Telefonummer 06261-110 geführt. Die Pressestelle des PP Heilbronn weist darauf hin ,dass die Polizei niemals unter der Nummer 110 anruft. Darüber hinaus sollten solche Fragen am Telefon nicht beantwortet werden sollten.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Deutlich gestiegene Preise für Eiche

 Bürgermeister Roland Burger, der Geschäftsführer der Forstlichen Vereinigung Odenwald-Bauland (FVOB) Helmut Schnatterbeck, Revierleiter Bernhard Linsler und Platzwart Jürgen Günther vor dem wertvollen Stamm aus dem [...]

„Man kann ihnen nicht in die Augen schauen“

(Foto: privat) Mo Asumangs filmische Auseinandersetzung mit Rechtsradialen begeistert Schüler und Lehrer am GTO Osterburken.  (pm) Mit Mo Asumang durfte das Ganztagsgymnasium Osterburken (GTO) im [...]

Mosca eröffnet Lernfabrik in Waldbrunn

(Foto: pm) Juniorfabrik zur Ausführung eigener Aufträge – 250 Quadratmeter Platz für Auszubildende und Studierende – Anerkennung für besonderes Engagement in der Ausbildung – Durch [...]