Klinge-Damen feiern klaren Heimsieg

SC Klinge Seckach – FV09 Niefern II 3 : 0

(fb) Nach der soliden Leistung vom vergangenen Wochenende, ging es nun darum, gegen den Niefern eine weitere gute und konzentrierte Leistung zu zeigen.

Von Beginn an spielte die Klinge mit hohem Tempo und kam auch gleich zu ersten Chancen. Nach sechs Minuten profitierte Nina Frank von einem Abwehrfehler der Gäste, eroberte den Ball und schoss diesen überlegt zum 1:0 ein. Nur zwei Minuten später setzte Nina Frank gekonnt Sabrina Knüll ein, die jedoch im Abschluss scheiterte. Nach 16 Spielminuten eroberte Sara Lenz einen Ball in der gegnerischen Hälfte, nahm Tempo auf und spielt Nina Frank so präzise in den Lauf, dass diese scheinbar mühelos auf 2:0 für den SCK erhöhte. Ein abgeblockter Schuss durch Sara Lenz führte dann zu einer Ecke, die Luisa Kowarik nach 40 Minuten sehr gut in den Strafraum brachte, der Kopfball von Lena Eiffler verfehlte aber das Tor. Tessa Maßholder war es dann, die einen Ball eroberte, zwei Gegnerinnen das Nachsehen ließ und platziert zum 3:0 für Seckach einschoss. Chancen der Gäste gab es bis zum Pausenpfiff keine.

Werbung
Werbung
Nach Wiederbeginn waren es viele Aktionen im Mittelfeld, die das Spiel bestimmten. Erst nach 57 Minuten war es Luisa Kowarik, die einen Konter abschloss, ihr Schuss jedoch abgewehrt wurde. Nach 61 Minuten fasste sich Nina Frank aus guten 20 Metern ein Herz, ihr toller Schuss prallte lauf hörbar vor das linke Lattenkreuz. Die beste Chance der nun besser ins Spiel kommenden Gäste dann nach 67. Minuten, als Aileen Piecha einen Ball aus kurzer Distanz sicher hielt. Kurz darauf eine Ecke für den SCK, der Kopfball von Lena Eiffler wurde jedoch pariert. Den Schlusspunkt setzte Mira Sauter, die auf der linken Seite allen enteilte, ihr Schuss jedoch von der aufmerksamen Keeperin aus Niefern geklärt werden konnte.

Ein sicher völlig verdienter Heim-Dreier, in dem die Klinge bis zur Halbzeit sogar höher hätte führen können, in den zweiten 45 Minuten mit etwas weniger Tempo den warmen äußeren Bedingungen sicher etwas Tribut zollen musste, was nochmals die Gäste etwas besser ins Spiel kommen ließ, jedoch ohne dabei den Sieg in Gefahr zu bringen.

Für den SC Klinge spielten: Aileen Piecha, Laura Kraft, Sara Lenz, Jana Holder, Anna Bäcker, Nina Frank, Lena Eiffler, Mira Sauter, Sabrina Knüll, Alessia Serpa, Luisa Kowarik, Julia Ried, Cindy Mayer, Tamara Utz und Tessa Maßholder.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: