Buchen: Drei Schüsse am Sonntag

(Symbolbild)

(ots) Im Zusammenhang mit zwei Wildunfällen kam es am Sonntag zweimal zum Schusswaffengebrauch durch die Polizei im Bereich Buchen. Bereits am Morgen stieß ein Fahrzeug mit einem Reh zusammen, das die B27 nahe der Ausfahrt „Buchen Nord“ überquerte. Das leidende Tier wurde durch einen Schuss der hinzugerufenen Polizeibeamten erlöst. Am späten Abend wurde das Leiden eines Fuchses, der auf der L585 von einem Fahrzeug erfasst und schwer verletzt worden war, durch einen Beamten mit zwei Schüssen beendet.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Walldürn: Jugendfahrrad entwendet

(Foto: privat) (ots) Das Fahrrad eines 15-jährigen Mädchens wurde im Zeitraum zwischen Montagmorgen, 8 Uhr, und 13 Uhr, vom Fahrradstellplatz am Bahnhof Walldürn gestohlen. Das [...]

Jugendliche aus Israel zu Gast

(Foto: privat) Mosbach. (pm) Nachdem 2016 erstmalig eine israelische Delegation dem Mosbacher Rathaus einen Besuch abstattete und im folgenden Jahr der Gegenbesuch in Israel stattfand, [...]