Buchen: Drei Schüsse am Sonntag

(Symbolbild)

(ots) Im Zusammenhang mit zwei Wildunfällen kam es am Sonntag zweimal zum Schusswaffengebrauch durch die Polizei im Bereich Buchen. Bereits am Morgen stieß ein Fahrzeug mit einem Reh zusammen, das die B27 nahe der Ausfahrt „Buchen Nord“ überquerte. Das leidende Tier wurde durch einen Schuss der hinzugerufenen Polizeibeamten erlöst. Am späten Abend wurde das Leiden eines Fuchses, der auf der L585 von einem Fahrzeug erfasst und schwer verletzt worden war, durch einen Beamten mit zwei Schüssen beendet.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

16 neue Feuerwehrkameraden im Einsatz

(Foto: privat) (jl) Am Samstag fand in Hardheim der Abschluss der Truppmann Teil 1-Ausbildung statt. Die Teilnehmer aus den Wehren Hardheim, Höpfingen und Walldürn hatten [...]

Kriterien für die Notfallversorgung erfüllt

(Foto: pm) Mosbach/Buchen. (lra) Die Neckar-Odenwald-Kliniken erfüllen die am Donnerstag vom Gemeinsamen Bundesausschuss veröffentlichten neuen Kriterien für die Notfallversorgung. Dies ergab eine erste Prüfung durch [...]

VfR Scheidental ehrt treue Mitglieder

 Unser Foto zeigt die Geehrten zusammen mit dem 1. Vorsitzenden Frank Brenneis und Ehrenvorsitzendem Walter Hofmann. (Foto: Liane Merkle)  (lm)  Treue und langjährige Mitglieder sind [...]