Haßmersheim: Falscher Microsoftmitarbeiter

(Symbolbild)

(ots) Am Montagnachmittag erhielt ein 69-jähriger Haßmersheimer einen Anruf von einem angeblichen Microsoftmitarbeiter. Dieser teilte mit, dass mehrere Hackerangriffe auf seinen Laptop stattgefunden hätten und er von Microsoft beauftragt sei, diese zu beseitigen.

Werbung
Da dem Anrufer der Fernzugriff auf den Laptop gestattet wurde, erfolgten unberechtigte Abbuchungen vom Konto des 69-Jährigen. Die Polizei weist darauf hin, dass die Firma Microsoft keine solcher Anrufe durchführt. Es wird empfohlen, bei Anrufen angeblicher Microsoft-Mitarbeiter misstrauisch zu sein und sich nicht in ein Gespräch einzulassen. Das Gespräch sollte sofort beendet werden ohne persönliche Daten preiszugeben. Sollte auf Verlangen des Anrufers bereits Software auf einem Rechner installiert worden sein, sollte das Gerät schnellstmöglich vom Netz getrennt und von einem PC-Experten überprüft werden.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

SC Weisbach mit neuem Trainerduo

Unser Bild zeigt die beiden neuen Trainer Michael Leiner und David Galm (Foto: Emanuele Zerbo) Gut gemischter Kader soll auch in der kommenden Spielzeit die [...]

In der Katzenbuckel-Therme wird es sportlich

(Grafik: pm) Katzenbuckel-Therme veranstaltet in Kooperation mit der AOK, demSV Neptun Waldbrunn und der Palestra Fitness & Freizeit GmbH aus Eberbach einen Sporttag für alle [...]