ANV Zimmern bestätigt Vorstand

Symbolbild

Zimmern. (lm) Auf eine gut besuchte Jahreshauptversammlung konnte der Angel- und Naturfreunde-Verein (ANV) Zimmern zurückblicken, in deren Verlauf auch Neuwahlen zur Vorstandschaft standen.

Eingangs der Regularien dankte der 1. Vorsitzenden Leonardo Jurlo allen, die sich für den Verein engagiert hatten. Ein besonderer Dank ging an die Vorstandsmitgliedern und die Gemeinde Seckach mit.
In seinem Rechenschaftsbericht hob Jurlo die Bachreinigung hervor, die auch 2018 reibungslos ablaufen soll. Als Arbeitstermin nannte Jurlo den 14. April.

Die positive Entwicklung der Jugendriege im ANV wurde erfreulich zur Kenntnis genommen, wodurch man zuversichtlich in die Zukunft blicken könne. Ein Schadensfall am Kanal im Schlierbach verlief für die Fische glimpflich, da der größte Teil der Verschmutzung. Im Verlauf des Fischbesatzes habe man eine Pumpe gefunden, deren Besitzer noch nicht festgestellt werden konnte. Eine Lösung scheine sich jedoch für den doch massiven Befall von Herkulesstauden anzubahnen, da diese größtenteils kurz vor der Blüte entfernt wurden.

Werbung
Zur Sprache kam auch die Bachbegehung, in deren Verlauf folgende Entscheidungen getroffen wurden: Vorhandene Zäune müssen auf 10 Meter Abstand zurückgesetzt werden, anliegende Tierbesitzer dürfen Wasser mechanisch entnehmen, allerdings nicht zur Bewässerung der Gärten.

In seiner Funktion als Gewässerwart bewertete Gerry Zeller die Abgabe der Fanglisten als positiv wonach 77 Bach- und vier Regenbogenforellen sowie zwei Äschen gefangen wurden. Die größte Bachforelle fing der 1. Vorsitzende selbst, wofür ihm ein Wanderpokal überreicht wurde.

Dank des Weinfestes fiel der Bericht der Schatzmeisterin Judith Barth positiv aus, weshalb die Kassenprüfer Josef Saur und Ludwig Kohler auch nichts zu beanstanden hatte. Anschließend wurde der Vorstandschaft einstimmig entlastet. Bei den turnusgemäßen Neuwahlen
wurde Vorsitzender Leonardo Jurlo, 2. Vorsitzender Harald Baur, Gewässerwart Gerry Zeller, Kassiererin Judith Barth, Schriftführerin Christiane Wettke sowie Kassenprüfer Josef Saur und Ludwig Kohler in ihren Ämtern bestätigt.

Bevor beim geselligen Beisammensein noch einiges an Anglerlatein ausgetauscht wurde, ließ Vorsitzender Jurlo seine Vereinskollegen noch wissen, dass die Bachlehrpfadschilder teilweise ausgebessert bzw. erneuert werden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Drei Landräte tagen in Buchen

Von Tourismus über Ausbildung bis zur Schweinepest: Die Landräte des Dreiländerecks tagten in Buchen zu aktuellen Themen. (Foto: LRA) Buchen. (lra) Mit einer Präsentation zu [...]

„Hunde sprechen kein Deutsch“

Symbolbild (Foto: Pixabay) Seminar in Theorie und Praxis vom 25.05.2018 bis 27.05.2018 in Waldbrunn Körpersprache, Feinheiten und Kleingedrucktes (pm) Hunde sprechen kein Deutsch sie sprechen nicht einmal [...]

Deutlich gestiegene Preise für Eiche

 Bürgermeister Roland Burger, der Geschäftsführer der Forstlichen Vereinigung Odenwald-Bauland (FVOB) Helmut Schnatterbeck, Revierleiter Bernhard Linsler und Platzwart Jürgen Günther vor dem wertvollen Stamm aus dem [...]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*