Bad Rappenau: Lebensgefahr nach Brand

(Symbolbild)

Aus verrauchter Wohnung gerettet

Fürfeld.  (ots) Am Sonntag um 23.35 Uhr wurde der Feuerwehr eine starke Rauchentwicklung aus einem von fünf Personen bewohnten Haus gemeldet.

Werbung
Beim Eintreffen der Rettungskräfte hatten vier Personen unverletzt das Gebäude verlassen können. Der 59-jährige Bewohner einer im Untergeschoss gelegenen Wohnung wurde bewusstlos aus dieser gerettet und mit einer lebensgefährlichen Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert. Wodurch das Feuer und die daraus resultierende starke Rauchentwicklung in der Untergeschosswohnung ausgelöst wurden ist unbekannt und wird Gegenstand von Ermittlungen der kommenden Tage sein. Der Sachschaden beträgt ca. 50.000 Euro. Die Feuerwehr war mit neun Fahrzeugen und 57 Mann/ Frau vor Ort. Weiterhin waren zwei Rettungswagen, ein Notarztwagen und drei Streifenbesatzungen der Polizei im Einsatz.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

TSV Buchen im Heimspiel gefordert

Kann Philipp Kraft am Samstag wichtige Tore zum erhofften Sieg beitragen? (Foto: pm) Am Samstag erwarten die Handballer des TSV Buchen die TSG Heilbronn zum [...]

Azubis sollten Lehrstellen-Check machen

(Foto: pm) 530 freie Lehrstellen im Neckar-Odenwald-Kreis – In Hotels und Restaurants noch 26 Azubis gesucht (pm) Heute Schüler, morgen Azubi – der Countdown läuft: [...]

Drei Landräte tagen in Buchen

Von Tourismus über Ausbildung bis zur Schweinepest: Die Landräte des Dreiländerecks tagten in Buchen zu aktuellen Themen. (Foto: LRA) Buchen. (lra) Mit einer Präsentation zu [...]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*