Flein: Größerer Polizeieinsatz nach Party

(Symbolbild)

(ots) Zu einer Party, bei der sich mehr als 250 Jugendliche und Heranwachsende auf dem Grillplatz Haigern bei Flein eingefunden hatten, wurde die Polizei am Freitagabend gerufen. Als die ersten beiden Streifen an dem Grillplatz eintrafen war die Situation zunächst nicht überschaubar und vereinzelt wurden Beleidigungen aus der Gruppe heraus gerufen. Außerdem wurden aus der Menschenmenge zwei Glasflaschen in Richtung der Beamten geworfen. Gefährdet wurde diese hierdurch aber nicht. Der Vorfall war jedoch Anlass dazu, dass die Polizisten zunächst Verstärkung anforderten. Insgesamt 13 Polizeistreifen, unter anderem Beamte der Polizeihundeführerstaffel, waren vor Ort, und letztendlich musste die Spontanfeier beendet werden, da nicht auszuschließen war, dass es zu weiteren Störungen kommen würde. Während der Großteil der Personen den Grillplatz anstandslos verließ, kam es durch andere zu fortwährenden Provokationen. Eine Person musste in Gewahrsam genommen werden. Vereinzelte Kleingruppen zogen im Anschluss der Feier noch einige Zeit durch Flein. Letzten Endes kehrte aber niemand mehr an die Veranstaltungsörtlichkeit zurück, so dass die Beamten ihren Einsatz beenden konnten. Die Polizei wird im Nachhinein versuchen zu ermitteln, wem die geringe Menge Rauschgift gehört, welche auf dem Grillplatz aufgefunden werden konnte. Außerdem wird die Polizei versuchen den Partyveranstalter herauszufinden. Die Gäste erhielten ihre Einladungen über die „Gruppenfunktion“ eines Messenger-Dienstes. Die Verantwortlichen der Party müssen damit rechnen, dass geprüft wird inwieweit sie für den Polizeieinsatz und die dadurch entstandenen Kosten verantwortlich sind.

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen