Walldürn: Platzwechsel half nichts

(ots) Das auffällige Verhalten eines Autofahrers in Walldürn zog am Mittwoch, gegen 1 Uhr, die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife auf sich. Der 22-jährige fuhr in der Monterau-Allee rasch an den Fahrbahnrand, nachdem er das Polizeiauto gesehen hatte. Dass er danach ausstieg und seine Beifahrerin auf den Fahrersitz rutschte, führte dazu, dass er kontrolliert wurde. Dabei stellten die Beamten fest, dass der junge Mann nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Auf ihn kommt demnächst eine Strafanzeige zu. Einer solchen sieht auch die beifahrerin des fahrers entgegen. Bei ihr handelt es sich um die Halterin des Volkswagens. Sie erhält eine Anzeige, da sie es ermöglicht hat, dass der 22-Jährige gefahren ist, obwohl er keinen Führerschein hat.

Artikel empfehlen:


Zum Weiterlesen: