3.000 Euro für Frauen- und Kinderschutzhaus

 Stiftungsvorstand Horst Herdel übergibt Angelika Bronner-Blatz einen Scheck über 3.000 Euro für den Förderverein Frauen- und Kinderschutzhaus. (Foto: pm)
Mosbach.  (pm) Wertvolle und ganz konkrete Hilfe für Frauen und Kinder in Not leistet schon seit 2007 eine mit Hilfe der Sparkasse Neckartal-Odenwald gegründete private Stiftung. Stiftungsvorstand Horst Herdel freute es ganz besonders, dass er zum wiederholten Male den Förderverein Frauen- und Kinderschutzhaus Neckar-Odenwald-Kreis mit einer Spende bedenken konnte.

3.000 Euro überreichte er so der Vorsitzenden, Angelika Bronner-Blatz. Dabei überbrachte er die herzlichen Grüße der Stiftungsgründerin, die anonym bleiben möchte. Herdel betonte, dass soziale und gemeinnützige Einrichtungen trotz höherer Steuereinnahmen weiterhin auf private Unterstützung angewiesen seien. „Daher sind Stiftungen für unsere Gesellschaft wichtiger denn je.“

Werbung

Die seit Jahren andauernde Nullzinspolitik stelle insbesondere Stiftungen vor große Ertragsprobleme, so der Finanzfachmann weiter. Es sei dennoch wieder gelungen, einen guten Gewinn für die Stiftung zu erwirtschaften. Damit könne man die wichtige und anspruchsvolle Arbeit des Frauen- und Kinderschutzhauses und des Fördervereins würdigen.

Bronner-Blatz dankte Herdel für die großzügige Ausschüttung: „Es freut uns ganz besonders, dass die Stiftungsgründerin die Frauen und Kinder auf der Schattenseite des menschlichen Zusammenlebens im Blick hat und unsere Arbeit am und für das Frauen- und Kinderschutzhaus schon seit vielen Jahren so großzügig unterstützt. Das Geld wird unter anderem für die Modernisierung des Hauses eingesetzt werden.“

Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen