CDU Waldbrunn nominiert Kandidaten

(Foto: CDU)

Generationenwechsel zeichnet sich ab – Langjährige Gemeinderäte treten nicht mehr an

In ihrer Nominierungsveranstaltung für die Kommunalwahlen stellte die CDU Waldbrunn Kandidaten für die Kommunalwahlen auf. Als Versammlungsleiter fungierte der CDU–Gemeindeverbandsvorsitzende Markus Haas.

Markus Haas zeigte sich über die zahlreich erschienen Mitglieder und Gäste sehr erfreut. „Man habe wieder eine starke Liste für den Gemeinderat sowie in den Ortsteilen“, so Haas weiter.

Der CDU Waldbrunn sei es gelungen bei der Nominierung von Persönlichkeiten einen repräsentativen Querschnitt durch die Gesellschaft zu erreichen. Sowohl Unternehmer und Selbständige, Angestellte und Arbeiter, als auch Beamte, Studierende und Senioren, stehen für die CDU zur Wahl, ließ Haas die Anwesenden wissen. Wie in den vergangenen Jahren stelle die CDU eine offene Liste, auf der sich neben Parteimitgliedern auch Nichtmitglieder um ein Mandat in den Gremien bewerben.

Der Fraktionsvorsitzende der CDU im Waldbrunner Gemeinderat Andreas Geier bedankte sich bereits an dieser Stelle bei den nicht mehr zur Wahl antretenden und daher ausscheidenden Gemeinderäten. Neben Sven Ihrig aus Schollbrunn, sind dies die langjährigen Gemeinde- und Ortschaftsräte bzw. Ortsvorsteher Reinhard Kessler (Weisbach), Paul Scholl (Strümpfelbrunn) und Dieter Weis (Oberdielbach). Sie treten aus beruflichen und altersbedingten Gründen nicht mehr an. Geier ließ die Versammlung wissen, dass sich insbesondere Kessler, Scholl und Weis in jahrzehntelanger kommunalpolitischer Tätigkeit in besonderem Maße für die Gemeinde Waldbrunn verdient gemacht haben, wofür sie von der CDU – Gemeinderatsfraktion noch geehrt werden.

„Wer bewegt was in Waldbrunn“ mit diesem Slogan ging es in den letzten Wahlkampf und Andreas Geier gab einen kurzen Rückblick der letzten fünf Jahre Gemeinderatstätigkeit. Neben Straßenbaumaßnahmen über Baugebietserschließungen, Ausbau der DSL-Versorgung, Brandschutzmaßnahmen, Verkauf der Grundstücke im Gewerbegebiet Oberdielbach bis zum Thema Windkraft ging der Fraktionsvorsitzende auch auf die Großprojekte  der nächsten Legislaturperiode ein. Hierbei nannte er die Rathaussanierung, Talstraße/Rohlederstraße in Schollbrunn und die Modernisierung der Grundschule mit dem Projekt Kindercampus.

Am Ende seiner Ausführungen dankte Andreas Geier allen Kandidaten für die Bereitschaft, bereits durch eine Kandidatur am Wohle der Gemeinde Waldbrunn mitzuwirken.

 

Folgende Kandidaten wurden in geheimer Wahl für den Gemeinderat nominiert:

Strümpfelbrunn:

  • Csik, Gabriele
  • Steiner, Florian
  • Stötzer, Jürgen
  • Vogl, Stephan
  • Oberdielbach:
  • Geier, Andreas
  • König, Manfred
  • Müller, Adrian
  • Schilling, Nina

Waldkatzenbach:

  • Johe, Oliver
  • Münch, Timo
  • Schulz, Rainer
  • Speth, Mathias

Schollbrunn:

  • Link, Nico
  • Müller, Manuel
  • Westermann, Bruno

Weisbach:

  • Mayerhöfer, Thomas
  • Steck, Christian
  • Mülben:
  • Bachert, Timo
  • Bender, Jörg
    Inhoff, Jan
  • Kandidaten für die Ortschaftsräte

Strümpfelbrunn:

  • Klein, Uwe
  • Reinhard, Lothar
  • Reinhard, Lukas
  • Simon, Gudula
  • Steck, Florian
  • Stötzer, Jürgen

Oberdielbach:

  • Schilling, Nina
  • Geier, Andreas
  • Kessler, Karl
  • König, Manfred
  • Müller, Adrian

Waldkatzenbach:

  • Bornmann, Uwe
  • Johe, Oliver

Schollbrunn:

  • Link, Nico
  • Schupp, Helmut
  • Schupp, Jonas
  • Weber, Matthias

Weisbach:

  • Heisner, Katharina
  • Mayerhöfer, Thomas
  • Teimel, Niklas

Mülben:

  • Bachert, Timo
  • Edelmann, Steffen
  • Egenberger, Kai
  • Haas, Thomas
  • Inhoff, Jan
  • Liepert, Simon
  • Für die Kreistagswahl wurden nominiert:
  • Markus Haas
  • Andreas Geier

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: