AWO Sozialstation erreicht Bestnote

Gabriele Teichmann gratuliert PDL Stefanie Lang zur exzellenten Bewertung der AWO Sozialstation. (Foto: pm)

Eine Eins in Pflege

Mosbach. (pm) Eine brandaktuelle Nachricht erreichte die AWO Sozialstation dieser Tage: Der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) hat für die professionelle, sorgfältige und kompetente Arbeit der AWO Pflegekräfte im ambulanten Dienst die Bestnote 1,0 vergeben!**
Der Pflegebericht des MDK bewertet die Leistungen der AWO Sozialstation und wertet die Befragung der Patienten aus. Dabei wird die häusliche Pflege auf Herz und Nieren geprüft: Sorgen die Pflegekräfte der AWO Sozialstation gut für die Körperpflege, Mobilisierung, Ernährung und Flüssigkeitsversorgung der Patienten? Werden ärztliche Verordnungen gewissenhaft ausgeführt und dokumentiert? Werden alle vereinbarten Dienstleistungen immer erbracht? Alle 34 geprüften Punkte wurden zur vollsten Zufriedenheit des MDK erfüllt. Die Befragung der Patienten ergab ebenfalls eine sehr hohe Zufriedenheit mit den Leistungen, der Freundlichkeit und Erreichbarkeit der Pflegekräfte.

„Als Aufsichtsratsvorsitzende der AWO Neckar-Odenwald gGmbH bedanke ich mich ganz herzlich bei unserer Pflegedienstleiterin Stefanie Lang und ihrem Team“, sagte Gabriele Teichmann, die auch als 1. Vorsitzende des AWO Kreisverbands eine wichtige Funktion ausfüllt. „In den vergangenen Monaten haben die Verantwortlichen noch einmal alle Abläufe geprüft und verbessert.

Diese engagierte Mehrarbeit und die konsequente Umsetzung der Pflegeziele tragen jetzt Früchte. Ich möchte dem Team aus Pflege- und Hauswirtschaftskräften ein ganz dickes Lob aussprechen. Ihre Arbeit ist unglaublich wichtig, denn Sie versorgen pflegebedürftige Menschen und schenken Ihnen darüber hinaus Ihre Aufmerksamkeit, Zeit und Fürsorge!“

Auch AWO Geschäftsführer Peter Maurus bedankte sich bei der Pflegedienstleiterin Stefanie Lang, ihrer Kollegin Anja Schauer und beim ganzen Team der Sozialstation: „Seit Herbst 2018 haben Sie unglaublich viel bewegt. Dies gelang durch eine strukturierte Neuorganisation und exzellente Teamarbeit. Außerdem brachte Frau Lang aus Ihrer bisherigen Arbeit in einer Klinik umfangreiches Wissen über die Bedürfnisse älterer Menschen nach dem Aufenthalt im Krankenhaus mit. Danke für Ihren gemeinsamen, tatkräftigen Einsatz!“ Die AWO Sozialstation ist mit dieser Leistung bestens aufgestellt für die Zukunft.

Infos im Internet:

www.awo-now.de

Artikel empfehlen:


Zum Weiterlesen:

1 Kommentar

  1. Hey,
    Also mich macht das stutzig mit der Note 1,0 da können die Anforderungen nicht allzu hoch sein!
    Also solche Bewertungen vom MDK med. Dienst oder AOK also Krankenkasse die halte ich nicht für sinnvoll, ich will im Gründe genommen nicht schlecht schreiben, als ob die Bewertungen nicht für die Kundschaft sondern für das Unternehmen gemacht werden. Viel besser sind Bewertungsportale wie
    https://www.klinikbewertungen.de/ aber Senioren die setzen sich selten hin und bewerten Altenheime oder Pflege am PC. Mein Vorschlag Bewertungsbögen unter den Klienten austeilen und diese auswerten
    alles andere ist meiner Meinung nach „Show“! Dann wenn mir schon dabei sind das dümmste was je gemacht worden ist und immer noch gemacht wird ist die Selbstkontrolle von großen Organisationen,
    ein totales Staatsversagen, also zu sagen:
    „Ihr Staat braucht nicht kontrollieren wir kontrollieren uns selbst“.
    Da kann ja nichts gescheites dabei rauskommen, ich muss nochmals sagen Gelder sind nicht das Problem problematisch ist das eben das Geld nicht für das benutzt wird für das es gedacht ist.
    Das andere große Problem ist natürlich das die Arbeit keiner machen will da hilft nur radikal die löhne ca.
    auf das doppelte erhöhen dann sehe es besser aus.
    Gruß Peter Ertl

Kommentar verfassen