Die Liberalen im Landkreis denken neu

Symbolbild

Freie Demokraten beschließen Neuausrichtung auf inhaltlicher und organisatorischer Ebene im Kreisverband_ 

 Dallau. (pm) Die FDP im Neckar-Odenwald-Kreis hat auf ihrer letzten Mitgliederversammlung in Dallau die Weichen für die Erneuerung ihres Kreisverbandes gelegt. Mit dem einstimmig beschlossenen Antrag „Denken wir neu – Agenda 2021 für die Freien Demokraten Neckar-Odenwald“ setzen sich die Liberalen neue Ziele, um gestärkt bei den kommenden Landtags- und Bundestagswahlen auftreten zu können.

Der wiedergewählte Kreisrat und Kreisvorsitzende Achim Walter begrüßte die anwesenden Mitglieder und freute sich insbesondere über die hohe Teilnehmerzahl. Die „Tendenz der letzten Wochen und Monate führt sich damit weiter fort“, so Walter. Gleich vier neue Mitglieder konnte die FDP an diesem Abend in ihren Reihen aufnehmen. Nach der Aufnahme der Neumitglieder folgte eine Antragsberatung, die sich mit der programmatischen und strukturellen Weiterentwicklung der Liberalen im Landkreis beschäftigte.

Auf der Sachebene wird der Aufbau einer Kreisbeschlusslage initiiert, die die konkreten Haltungen der FDP insbesondere in Bezug auf kommunal relevante Themen darstellen wird. „Hier haben wir einen klaren Handlungsbedarf“, wie der Kreisvorsitzende der Jungen Liberalen vor Ort, Pascal Schejnoha, feststellte.

Gleichzeitig will die FDP auch an ihrer Außenwirkung arbeiten und mehr Präsenz in der Fläche zeigen. Der Kommunalwahlkampf habe gezeigt, dass „die Freien Demokraten bei vielen Themen die Bürger überzeugen konnte, aber die politischen Botschaften noch zu selten Gehör finden“, so Schejnoha weiter. Hierzu wollen die Liberalen attraktivere Beteiligungsformate schaffen und unter anderem auf den sozialen Medien stärker präsent sein.

Auch organisatorisch sollen mit der nächsten Kreisvorstandswahl im Spätherbst neue Zeiten anbrechen. Der Kreisverband will die Vorstandsämter stärker nach Zuständigkeiten formieren und Beisitzer ressortbezogen einbinden. Darüber hinaus wurden unterschiedliche strukturelle Maßnahmen im Bereich der Neumitglieder-Verwaltung, Kommunikation und Wahlkampf beschlossen, die die FDP im Neckar-Odenwald-Kreis effizienter und digitaler machen sollen.

Nach dem einstimmigen Beschluss bedankte sich Achim Walter bei Pascal Schejnoha, Martin Berberich und Oliver Renn, die den Antrag zur Neuausrichtung der Liberalen federführend ausgearbeitet haben. Im Anschluss an die Sommerpause werden sich die Liberalen Mitte September zu ersten programmatischen Themenabenden zusammenfinden, um die weitere Zielrichtung festzulegen.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: