Blitzschlag setzt Viehstall in Brand

Rinder rechtzeitig ins Freie gebracht

(ots) Schlimm traf das Unwetter ein landwirtschaftliches Anwesen um 17.49 Uhr in der Benno-Rüttenauer-Straße in Oberwittstadt.

Durch einen Blitzschlag geriet ein Viehstall mit ca. 30 Stück Jung- und Milchkühen in Brand. Der Eigentümer sowie ein freiwilliger Helfer konnten die Tiere noch rechtzeitig vor dem Feuer aus dem Stall ins Freie bringen. Der Helfer erlitt dabei eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde vom DRK ins Krankenhaus verbracht.

Im oberen Teil des Viehstalls befand sich Stroh, wodurch das Gebäude schnell im Vollbrand stand. Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr brannte der Stall vollständig nieder. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Der Schaden wird auf ca. 100 000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr war mit ca. 90 Mann im Einsatz. Vor Ort befanden sich der stellvertretende Kreisbrandmeister und der stellvertretende Ortsvorsteher. Das DRK war mit zwei Rettungsassistenten und zwei Helfern vor Ort im Einsatz.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: