FFW Mörtelstein wählt neue Führung

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Mörtelstein wurde Oberlöschmeister Jürgen Flicker (2.v.li.) für 25 Jahre ehrenamtlichen Feuerwehrdienst mit dem Feuerwehrabzeichen in Silber des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet und zum neuen Abteilungskommandanten gewählt. Die Einsatzabteilung wählte außerdem Dirk Hofmann (4.v.li.) zum stellv. Abteilungskommandanten. David Bromme (3.v.re.) wurde zum Feuerwehrmann befördert und erhielt gemeinsam mit Frederik Wolf (3.v.li.) die offizielle Urkunde zum bestandenen Truppmann II-Lehrgang ausgehändigt. Zu den ersten Gratulanten gehörten Bürgermeister Achim Walter (li.), der stellvertretende Kreisbrandmeister Bernd Häring (re.) sowie Abteilungskommandant Frank Streib (2.v.re.). (Foto: Achim Haag)

Jürgen Flicker für 25 Jahre Feuerwehrdienst geehrt

Mörtelstein.  (hag)  Auf der Tagesordnung der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Mörtelstein standen nicht nur die obligatorischen Rechenschaftsberichte, sondern auch Neuwahlen der Feuerwehrspitze sowie eine Ehrung und eine Beförderung.

Abteilungskommandant Frank Streib begrüßte neben den Mitgliedern der Haupt-, Alters- und Jugendwehr, Bürgermeister Achim Walter, den stellv. Kreisbrandmeister Bernd Häring sowie seine Kommandantenkollegen aus Obrigheim, Asbach und der KWO-Werkfeuerwehr. Er berichtete über 23 Alarmierungen im vergangenen Jahr, darunter leider auch wieder Täuschungs- bzw. Fehlalarme einiger Brandmeldeanlagen. Der Altpapierbrand bei der Firma INAST im Obrigheimer Gewerbegebiet wurde genauso routiniert bekämpft wie der Fahrzeugbrand am Hohbergaufstieg sowie verschiedene Rettungs- und Hilfeleistungen bei zum Teil schweren Verkehrsunfällen. Die aktuelle Truppenstärke liegt bei 16 Aktiven, darunter 10 Atemschutzgeräteträger. Sieben Geräteübungen und zwei theoretische Unterrichtseinheiten wurden absolviert. Zum Thema Einsatzmöglichkeiten und Arbeiten mit einer Wärmebildkamera referierte Achim Hantschel von der Obrigheimer Wehr.

Die Mörtelsteiner Jugendwehr umfasst acht Jugendliche und wird von Jürgen Flicker und Udo Engelhardt geleitet. Die Jugendlichen absolvierten 19 Übungen, halfen bei der Maibaumaufstellung in Obrigheim mit und begleiteten den Mörtelsteiner Martinsumzug. Außerdem wurde wieder eine Christbaumsammelaktion durchgeführt und einige Hydranten in Mörtelstein sowie im Gewerbepark TECH-N-O überprüft. Als Weihnachtsgeschenk erhielten die kleinen Floriansjünger neue Mützen mit dem Schriftzug „Jugendfeuerwehr“.

Schriftführerin Tamara Müller ließ die gesellschaftlichen Aktivitäten der Mörtelsteiner Feuerwehr Revue passieren: Das Brunnenfest am Feuerwehrgerätehaus war gut besucht, man beteiligte sich wieder mit einem Zoobesuch in Heidelberg am Kinderferienprogramm der Gemeinde und der gesellige Kameradschaftsabend der Obrigheimer Gesamtwehr fand in der Asbacher Mehrzweckhalle statt.
Über die Finanzlage der Kameradschaftskasse sowie der Jugendkasse informierte Jürgen Streib und wurde durch den Kassenprüfungsbericht von Gerhard Senk und Michael Druck entlastet.

In geheimer Abstimmung wählte die Einsatzabteilung Jürgen Flicker zum neuen Abteilungskommandanten sowie Dirk Hofmann zu dessen Stellvertreter. Nach der offiziellen Bestätigung durch den Obrigheimer Gemeinderat kann die neue Mörtelsteiner Feuerwehrführung ihre Arbeit aufnehmen.

Frank Streib, der für das Amt nach 15-jähriger erfolgreicher Tätigkeit nicht mehr kandidierte, wünschte seinen Nachfolgern stets ein glückliches Händchen und immer genügend Unterstützung aus den Reihen der Feuerwehrkameraden.

Die Grüße des Landrats und des Kreisbrandmeisters überbrachte der stellvertretende Kreisbrandmeister Bernd Häring und bedankte sich bei allen Aktiven für ihren ehrenamtlichen Einsatz zum Wohle der Bürger. Im Hinblick des aktuellen Sturmtiefs „Sabine“ hat sich wieder sehr deutlich gezeigt, wie wichtig die Feuerwehren in den einzelnen Kreisgemeinden sind, so Häring.

Bürgermeister Achim Walter lobte ausdrücklich die gute Zusammenarbeit zwischen den Abteilungswehren sowie mit der Gemeindeverwaltung und bot der neuen Feuerwehrführung seine Unterstützung an. Weiter informierte Walter, selbst Mitglied der Obrigheimer Wehr, über die guten Fortschritte bei der elektronischen Erfassung aller Feuerwehrgerätschaften, über die Planungen einer Werkstatt für die Prüfung der Atemschutzgeräte sowie der Anschaffung neuer Einsatzuniformen für die Gesamtwehr.

KWO-Werkfeuerwehrkommandant Klaus Wuscher überbrachte die Grüße der Kraftwerksleitung und kündigte an, dass das Kernkraftwerk Obrigheim auch künftig die Obrigheimer Abteilungswehren unterstützen wird. In diesem Jahr ist wieder einer Gesamtübung am Kraftwerk geplant.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde Oberlöschmeister Jürgen Flicker für 25 Jahre ehrenamtlichen Feuerwehrdienst mit dem Feuerwehrabzeichen in Silber des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. Befördert wurde David Bromme zum Feuerwehrmann; abschließend konnten David Bromme und Frederik Wolf ihre offiziellen Urkunden zum bestandenen Truppmann II-Lehrgang entgegennehmen.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen