Ermittlungsgruppe sucht Serienbrandstifter

(Symbolbild)
Unterstützen Sie NOKZEIT!

Hütte des Albvereins wurde in Brand gesteckt – Bevölkerung um Mithilfe gebeten

Gundelsheim.  (ots) Nach dem Brand im Albvereinsheim am späten Samstagabend in Gundelsheim-Tiefenbach sowie dem Brand zweier Wohnwägen am Samstagmorgen am ehemaligen Campingplatz an der B27 in Gundelsheim (NZ berichtete) besteht der Verdacht der Brandstiftung.

Nach bisherigem Ermittlungsstand wird davon ausgegangen, dass das Feuer am Vereinsheim gegen 23 Uhr am Samstagabend ausbrach.

In der jüngeren Vergangenheit kam es im Bereich Gundelsheim zu mehreren Bränden, die nun allesamt zentral durch eine am heutigen Tag (08.06.2020) eingerichtete, zwölfköpfige Ermittlungsgruppe bei der Kriminalpolizei Heilbronn bearbeitet und auf mögliche Zusammenhänge überprüft werden.

Die Kriminalpolizei bittet die Bevölkerung um Ihre Mithilfe. Wer konnte insbesondere am frühen Samstagmorgen, gegen 5 Uhr im Bereich des alten Campingplatzes an der B27 verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachten? Wer hat zwischen 22 und 24 Uhr am Samstagabend im Bereich Tiefenbach verdächtige Personen oder Fahrzeuge festgestellt? Telefonische Hinweise werden unter der Telefonnummer 07131/ 104 4444 entgegengenommen.

Für den Fall, dass Sie Foto- oder Videomaterial von den Einsätzen der Feuerwehr und den Bränden gefertigt haben, wurde das Hinweisportal der Polizei Baden-Württemberg freigeschaltet. Auf der Seite https://bw.hinweisportal.de, können Zeugen ihre Film- oder Fotodateien hochladen.

Brände in Gundelsheim

(der letzen sechs Monate, ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Artikel teilen:

  • 1
Werbung

Zum Weiterlesen: