Asphalteinbauarbeiten auf der B 27

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee.

(Symbolbild – Pixabay)

Ab Montag, 12. Oktober, bis voraussichtlich 09. November 2020

Buchen.  (pm) Die Arbeiten zum dreistreifigen Ausbau der B 27 zwischen der L 523 und Buchen-Süd kommen weiterhin gut voran. Der Unterbau des neuen dritten Fahrstreifens wurde bereits vollständig angelegt. Auch die neuen Wirtschaftswege und Teile der Straßenentwässerung sind zwischenzeitlich saniert. Der Einbau der Schottertragschicht ist nun nahezu abgeschlossen und es werden nur noch abschnittsweise vorbereitende Arbeiten an der drei Kilometer langen Baustrecke durchgeführt. Um die Einschränkungen für den fließenden Verkehr möglichst gering zu halten, wurde bisher die Fahrbahn als dauerhafte Verkehrssicherungsmaßnahme eingeengt und war somit in beide Fahrtrichtung voll nutzbar.

Entsprechend des Zeitplans geht es nun in die Phase des Asphalteinbaus. Damit eine durchgängig hohe Qualität des späteren Straßenkörpers gewährleistet werden kann, muss die Asphaltfahrbahn mit maximal einer Längsnaht hergestellt werden. Deshalb wird ab Montag, 12. Oktober 2020, der Streckenabschnitt zwischen der L523 nach Langenelz / Mudau und der Anschlussstelle Buchen-Süd Fahrtrichtung Mosbach gesperrt. Die Fahrtrichtung von Mosbach nach Buchen ist weiterhin nutzbar. Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert und führt über Bödigheim, Seckach und Großeicholzheim bei Heidersbach wieder zurück auf die B 27.

Je nach Witterungslage werden die Asphalteinbauarbeiten bis zum 09. November 2020 abgeschlossen sein.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen