Bei Verfolgungsjagd an Böschung abgestürzt

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

 Vor Polizeikontrolle geflüchtet –  Fahrer unbekannt

Schönau/Neckargemünd.  (ots) Am Samstagmorgen kurz nach 4 Uhr flüchtete ein bislang unbekannter Fahrer eines Fiat in der Bahnhofstraße in Neckargemünd vor einer Polizeikontrolle.

Beim Erkennen des Streifenwagens beschleunigte der Fahrer stark und raste mit teilweise weit über 100 km/h über die Friedensbrücke in Richtung Neckarsteinach davon. Dabei überholte er mehrere Autos und missachtete das Rotlicht von Ampeln. In Neckarsteinach verlor die Polizeistreife das Auto aus den Augen.

Eine Überprüfung an der Halteranschrift brachte keine weiteren Erkenntnisse. Um 8.45 Uhr meldete ein Verwandter des Fahrzeughalters den Fiat beim Polizeirevier Neckargemünd als gestohlen. Kurz nach 9 Uhr teilte ein Verkehrsteilnehmer mit, dass im Abhang auf der Kreisstraße zwischen 4116 zwischen Grein und Schönau ein Auto liegen würde.

Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass es sich um den gesuchten Fiat handelt. Der Fahrer war nach den bisherigen Ermittlungen durch überhöhte Geschwindigkeit von der Straße abgekommen, hatte eine Bake und einen Leitpfosten beschädigte und war die Böschung hinuntergestürzt. Dabei überschlug sich das Auto und wurde total beschädigt, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 8.000 Euro.

Das Auto wurde von der Freiwilligen Feuerwehr aus Schönau geborgen und anschließend sichergestellt. Ein Abschleppdienst brachte das Auto zur Untersuchung nach Mannheim. Die weiteren Unfallermittlungen hat die Verkehrspolizei Heidelberg übernommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter Telefon 0621/174-4111 zu melden.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen