Aus Fairness in Unterzahl gespielt

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Der Vorsitzende des Fußballkreises Buchen Horst Saling (li.),, Junioren-Pokalspielleiter Harry Langer (2.v.re.) und Kreisjugendleiterin Patricia Jakob (re.) ehren Alexander Schledorn vom JF Ravenstein. (Foto: pm)

Alexander Schledorn: selbstFAIRständlich ein Vorbild

Ravenstein.  (pm) Für sein außergewöhnlich faires Verhalten ehrte der Badische Fußballverband Alexander Schledorn vom JF Ravenstein als Fair-Play-Monatssieger Juli.

Ende Juni fand das Kreispokalendspiel der C-Junioren im Fußballkreis Buchen zwischen dem SV Waldhausen und dem JF Ravenstein statt. Nachdem die Gäste aus Ravenstein zur Halbzeit bereits mit 8:0 führten, entschied sich ihr Trainer Alexander Schledorn zu einer großen Geste. Um den Gegner nicht zu entmutigen, ließ er sein Team in der zweiten Hälfte freiwillig in Unterzahl antreten.

Die Überlegenheit des JF war zwar immer noch vorhanden, jedoch nicht mehr ganz so deutlich, sodass auch der SV Waldhausen einige Angriffe ausspielen und Torschüsse abgeben konnte. Die Partie endete mit einem 0:11 und dem Pokalsieg für die C-Junioren des JF Ravenstein.

Mindestens genauso groß war aber die Freude über die vorbildliche Fair-Play-Geste ihres Trainers. Dafür zeichnete der Badische Fußballverband Alexander Schledorn als Fair-Play-Monatssieger Juli aus. Schledorn erhielt eine Urkunde sowie eine adidas-Sportausrüstung.

„Mit dieser tollen Aktion hat Alexander Schledorn dem Gegner, den Trainern sowie den Zuschauern den Fair Play Gedanken deutlich näher gebracht“, würdigte Kreisjugendleiterin Patricia Jakob Schledorns Verhalten. Ehrungen für faires Verhalten sind eine zentrale Säule des Fair Play-Konzeptes selbstFAIRständlich. Faire Gesten von Spielern, Trainer und Zuschauern können jederzeit formlos an den bfv (stefan.moritz@badfv.de) gemeldet werden.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen