Kryptohandel Trends – Was geht mittlerweile?

Lesedauer 3 Minuten
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Kryptowährungen gibt es nun schon einige Jahre am Markt und während es in der Anfangszeit von Bitcoin und Co. noch wirklich schwierig war seine Krypto münzen an den Mann oder die Frau zu bringen so ist es mittlerweile kein wirkliches Geheimnis mehr wie man Kryptowährungen handeln und auch einsetzen kann.

Selbst erste Shops akzeptieren bereits seit einigen Jahren Kryptowährungen. So sticht zum Beispiel der Online Technikhändler Alza.de heraus und bietet nahezu sein komplettes Sortiment im Tausch gegen Kryptowährungen an.

Doch auch der reine Handel mit Krypto Coins hat sich in den letzten Jahren, vor allem in den letzten zwei Jahren, deutlich verändert und vereinfacht. Während die Kryptoszene anfangs noch eher eine Randerscheinung war, die vielleicht einigen wenigen Experten und später auch interessierten Neulingen zugänglich war hat die Branche sich schneller entwickelt als jedes andere Zahlungssystem und Finanzsystem der Welt.

Mittlerweile steht der Krypto Markt eigentlich nahezu jedem der sich für die Thematik interessiert offen und Jeder dieser interessierten muss nicht mal mehr einen Computer besitzen. Das Handeln von Kryptowährungen ist mittlerweile sogar unterwegs möglich.

Musste man früher noch einen Anruf tätigen so kann man heute bereits einfache Handyapps nutzen um an Kryptowährungen zu kommen, diese zu kaufen und/oder zu verkaufen. All das ist mittlerweile alltäglich und selbst automatisierte Handelsplattformen sind mittlerweile keine Seltenheit mehr.

Entweder man hält sich bei diesen Handelsplattformen an bekannte Händler und Trader die dann automatisiert mit großen Portfolios arbeiten, etwa wie bei einem Aktienfond oder man legt die Regeln für einen Kauf und/oder Verkauf selbst fest und lässt die App dann für sich arbeiten. Dabei ist man mittlerweile nicht einmal mehr auf nationale Lösungen der eigenen Bank angewiesen sondern kann sich das Know how aus der Ganzen Welt zu Rate ziehen und auch Apps aus dem Ausland nutzen.

Besonders interessant dürfte Aktuell ein unternehmen aus China sein, das sich mit dem E-Yuan beschäftigt. Die erste staatliche Kryptowährung die in kürze die Marktreife erlangen dürfte ist ein Beispiel für die schnelle und zuverlässige Entwicklung des Marktes. In China wird der E-Yuan derzeit auf einer breiten Fläche einem Praxistest unterzogen.

Die Währung könnte sich aber sehr schnell zu einem Renner entwickeln wenn sie offiziell verfügbar gemacht wird. Um bei der Yuan Pay Group kryptowährung zu kaufen benötigt es nicht einmal etwas besonderes, sondern lediglich ein Handy und die entsprechende App von deren Homepage.

Damit kann man sich nicht nur einen Platz in der ersten Reihe sichern wenn der E-Yuan Coin auf den Markt kommt sondern kann in der Zwischenzeit auch automatisierte Trades durchführen lassen. Natürlich hat man auch selbst immer die Kontrolle über alles was hier abgeht und kann auch selbst seine eigenen Aufträge geben.

Eine weitere große Innovation werden in Zukunft Krypto K.I.´s werden. Spezialisierte Machine Learning Plattformen die den Markt der Kryptowährungen bereits sehr lange beobachten und auf sehr viele Daten aus der Vergangenheit zurückgreifen können. Diese werden dann Muster generieren können und sicherlich in der Lage sein selbstständig Trades von neuen und bekannten Kryptowährungen durchführen zu können.

Das wird zwar teilweise bereits am Markt angeboten ist aber durchaus ein Thema das man derzeit noch mit Argwohn betrachten sollte. Sicherlich können sich hinter solchen Systemen ausgeklügelte Handelsstrategieen befinden, aber eine selbstständig entscheidende K.I. ist wohl derzeit noch nicht am Markt und wird auch so schnell noch nicht wirklich veröffentlich werden.

Was es bisher gibt sind Dinge die sicherlich als gut bezeichnet werden können, aber das reagieren auf neue Trends und/oder nicht im voraus bedachte Gegebenheiten dürfte einer entsprechend angepriesenen Krypto trading K.I. durchaus schwer fallen, da sie dazu in der Regel, nicht in der Lage sind.

Das Handeln mit Kryptowährungen ist derzeit einfacher als jemals zuvor und bereits jetzt kann man sich einen ersten platz in vorderster Reihe sichern für die ersten Staatlichen Kryptocoins. Ob jedoch China gerade der richtige Parnter für eine staatliche Währung sein sollte muss jeder für sich selbst entscheiden.

Die Handelspalttformen sind jedenfalls genauso zuverlässig wie europäische oder amerikanische Plattformen. Dennoch sollte man immer und das sagen wir an dieser Stelle nicht nur für nicht-eu-Plattformen sondern für alle Anbieter, genau darüber nachdenken was man macht und vor allem welche Befugnisse und Aufträge man vergeben möchte, denn eine echte K.I. gibt es zum Beispiel noch nicht wirklich, zumindest nicht so wie man sich das Anleger vorstellen würde.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen