Mit 2,5 Promille im Graben gelandet

(Symboldbild Polizei: K. Weidlich)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

 Fahrenbach.  (ots) Unangepasste Geschwindigkeit und ein hoher Alkoholpegel waren vermutlich der Grund dafür, dass am Samstag ein 42-jähriger Mercedesfahrer von der Landesstraße 525 abkam und im Graben landete. Der Mann befuhr gegen Mitternacht zunächst die Kreisstraße 3970 von Trienz kommend und wollte an der Einmündung zur Landesstraße 525 nach rechts in Richtung Robern abbiegen. Wahrscheinlich wollte er das Abbiegemanöver mit zu hoher Geschwindigkeit durchführen und kam von der Fahrbahn ab. Da die Beamten des Polizeirevier Mosbach bei der Unfallaufnahme starken Alkoholgeruch wahrnahmen, wurde vor Ort ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von mehr als 2,5 Promille, weshalb der Mann die Polizisten ins Krankenhaus begleiten musste um dort eine Blutprobe abzugeben. Der Führerschein des Betrunkenen wurde einbehalten.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen