FFW Hettigenbeuern ehrt Mitglieder

Artikel teilen:

Der wiedergewählte Abteilungskommandant Norbert Meixner mit den geehrten Feuerwehrmitgliedern Ralf und Lutz Meixner (40 Jahre), Patrick Schwing (25 Jahre) und neuen Feuerwehrmännern Ingo Frank und Leonard von Wedel sowie dem Führungsteam der Abteilungswehr. (Foto: privat)
Hettigenbeuern.   (sch) Die FFW Hettigenbeuern hielt bei ihrer Jahreshauptversammlung am vergangenen Wochenende Rückblick auf die Berichtsjahr 2019 bis 2021.

Besondere Willkommensgrüße von Abteilungskommandant Norbert Meixner zur Generalversammlung der Wehr für die drei Berichtsjahre galten Bürgermeister Roland Burger, stv. Gesamtkommandant Rainer Mackert, Stadtrat Magnus Brünner, Ortschaftsrat Stefan Thor, Ehrenmitglied Bernhard Meixner und die Vertreter der örtlichen Vereine.

Bei der Totenehrung wurde insbesondere den im Jahr 2021 verstorbenen Feuerwehrkameraden Heinz Pföhler gedacht.

Im Tätigkeitsbericht des Abteilungskommandanten ging Norbert Meixner zunächst auf die Mitgliederstatistik der drei Berichtsjahre ein, die Stärke der aktiven Wehr betrug zum Jahresende 19 Kameraden. Die Wehrstärke setzte sich aus 14 Pendlern und fünf Personen Tagesstärke zusammen. Nun gab es aktuell fünf Neuzugänge, somit hat die Einsatzabteilung in Hettigenbeuern eine Stärke von 24 Einsatzkräften. Die Alterswehr hatte zehn Mitglieder.

Der Abteilungskommandant beleuchtete den Ausbildungsstand und ging auf die Zahl der Einsätze ein. 14 Einsätze gab es 2019, elf Einsätze im Jahr 2020 und 2021 waren es neun Einsätze. Neben den jährlich wiederkehrenden Arbeitseinsätzen wie beispielsweise Maibaumstellen und einigen geselligen Anlässen gab es sowohl technische Hilfeleistungen, Kleinbrände und einige Hochwassereinsätze.

Es fanden im Jahre 2019 sieben Übungen, 2020 aufgrund von Corona keine Übungen und im Jahr 2021 eine Übung statt. Abteilungskommandant Norbert Meixner dankte alle Feuerwehrkameraden der Abteilungswehr Hettigenbeuern für die Übungs- und Einsatzbereitschaft

Von der sehr erfolgreichen Jugendarbeit berichtete Jugendgruppenleiter Eric Schilling. Die Jugendwehr besteht derzeit aus 14 Jugendlichen. Es wurde in den Berichtsjahren zahlreiche Stunden in die Feuerwehrtechnische Ausbildung in Theorie und Praxis investiert. Die Jugendlichen Nico Volk, Pascal Keller, Luis Meixner, Marie Gottselig, Eric Thüry, Marvin Blumenschein, Ellen Hirsch, Leon Berres, Sarah Berres, Kira Eck, Franziska Mirtschink, Mara Hirsch, Maurice Holzschuh und Finn Meixner nahmen vor kurzem an der Jugendflamme Stufe 1 teil und alle haben das Abzeichen bestanden.

Alterswehrvertreter Karl Lenz berichtete von den Aktivitäten der Alterswehr.
Im Auftrag von Schriftführer Markus Edelmann ließ Peter Kratky die Aktivitäten und Einsätze der drei Berichtsjahre nochmals ausführlich Revue passieren. Er erinnerte als Besonderheiten an die Einweihung des neuen Tragkraftspritzenfahrzeuges TSF-W im Jahr 2019 und hob die großartige Jugendarbeit der Abteilungswehr hervor. Diese positive Entwicklung der Abteilungswehr sei in dieser Form vor wenigen Jahren nicht abzusehen gewesen. Ein kleines Dorf wie Hettigenbeuern benötige diesen Idealismus, das Engagement der Bürger und die Zusammenarbeit in den Vereinen.

Kassier Karl-Heinz Pföhler informierte über die Einnahmen und Ausgaben in den Berichtsjahren und stellte den Wirtschaftsplan für 2022 vor. Die Kassenprüfer Ralf Meixner und Peter Kratky hatten keinerlei Beanstandungen.

Stellvertretender Stadtkommandant Rainer Mackert übermittelte die Grüße der Feuerwehrführung. Bürgermeister Roland Burger hob die große Jugendabteilung ebenfalls als starkes Zeichen hervor. Er ging auf den Feuerwehrbedarfsplan und die Herausforderungen der Zukunft ein.

Bei den folgenden Neuwahlen wurde Norbert Meixner als Abteilungskommandant wiedergewählt. Ebenfalls einstimmig wurden Volker Hirsch (1. Stellvertreter) und Martin Schwab (2. Stellvertreter) und Kassier Karlheinz Pföhler wiedergewählt. Als Schriftführer fungiert künftig Peter Kratky. Folgende Funktionen wurden des Weiteren bestätigt: Tobias Goldschmidt (Gerätewart), Eric Schilling (Jugendgruppenleiter), Karl Lenz (Vertreter der Alterswehr), Peter Kratky und Ralf Meixner (Kassenprüfer), Dem Abteilungsausschuss gehören künftig an: Tobias Goldschmidt, Peter Kratky, Lutz Meixner, Ralf Meixner, Karlheinz Pföhler und Christoph Walter.

Geehrt wurden dann für 40 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit Ralf Meixner (Jahr 2020) und Lutz Meixner (2021) sowie für 25 Jahre Martin Schwab und Patrick Schwing (beide 2022). Abteilungskommandant Norbert Meixner dankte den Geehrten für ihre Einsatzbereitschaft und die tatkräftige Unterstützung: „Ihr seid immer zur Stelle, wenn ihr gebraucht werdet“.
Abteilungskommandant Norbert Meixner zeigte sich erfreut über fünf Neuzugänge in der aktiven Wehr, Leonard von Wedel und Ingo Frank waren anwesend und wurden per Handschlag offiziell aufgenommen.

Der Vorsitzende des Musikvereins „Heddebörmer Musikanten“, Matthias Breunig, übermittelte die Größe der örtlichen Vereine bevor Abteilungskommandant auf die nächsten Termine, am Samstag 28. Mai wird der Maibaum abgeräumt, hinwies und die gelungene und harmonische Versammlung beendete.​​​​​​

Berlin-Reise hat sich gelohnt

 Vielfach jubeln könnten die Athletinnen und Athleten der Johannes-Diakonie bei den Special Olympics in Berlin – wie hier Radfahrerin Elena Bergen (Mitte) bei ihrem Triumph [...]

Jubiläumssportfest beim SV Dielbach

75-jähriges Vereinsbestehen  Dielbach. (mm) Der SV Frisch-Auf Dielbach feiert am kommenden Wochenende sein 75-jährigen Vereinsjubiläum mit einem großen Jubiläumssportfest. Am Freitag, den 08. Juli, findet [...]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen