Bei Beleidigung gestürzt und verletzt

 Buchen.  (ots) Wegen des Verdachts der Beleidigung, Sachbeschädigung und einem Unfall ermittelt aktuell das Polizeirevier Buchen.

Ein 75-jähriger Autofahrer befuhr am Sonntag, gegen 13.30 Uhr, mit seinem Seat die Straße „Am Schrankenberg“ in Buchen in Richtung Walldürner Straße. Aufgrund einer Veranstaltung war die zulässige Höchstgeschwindigkeit in Höhe der Alla-hopp-Anlage reduziert.

Einem 61-jähriger Pedelec-Fahrer, welcher hinter dem Kleinwagen fuhr, war das Tempo offenbar zu gering, weshalb er das Auto überholte. Im weiteren Verlauf fuhr der Autofahrer in der Walldürner Straße wieder an dem Zweiradfahrer vorbei. In diesem Moment zeigte der 61-Jährige dem 75-Jährigen wohl den ausgestreckten Mittelfinger und schlug gegen den Pkw.

Dabei verlor er offenbar das Gleichgewicht und stürzte zu Boden. Dabei wurde der Mann leicht verletzt und an beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in einer Gesamthöhe von mehreren tausend Euro.

Das Polizeirevier Buchen versucht nun herauszufinden, wie sich die Situation genau abgespielt hat.

Schlachtung im Herkunftsbetrieb

[slb_exclude] Insbesondere Landwirte mit ganzjährig im Freien gehaltenen Tieren interessieren sich für die Schlachtung im Herkunftsbetrieb. (Symbolfoto: MarysFotos/Pixabay) Bio-Musterregion Neckar-Odenwald – „Initiative für mehr Tierwohl“ Neckar-Odenwald-Kreis. [...]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen