DLRG-Ritter hatten viel Spaß

Das Ritter-Zeltlager der DLRG Osterburken fand in Schweigern statt. (Foto: privat)

Osterburken. (pm) Fast jeder träumt davon, sich einmal wie in der Ritterzeit zu fühlen. Diese Chance erhielten 34 Kinder und Jugendliche im Sommerzeltlager der DLRG Osterburken.

In Schweigern bei Boxberg wurden die Zelte aufgestellt, um ein einzigartiges, zehntägiges Rittererlebnis bieten zu können. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mitsamt dem elfköpfigen Betreuerteam erwartete zehn Tage voller Aktionen, Spiel und Spaß.

Damit sich die Bewohner der Ritterstadt wie echte Ritter fühlen konnten, wurde zu Beginn die Ausrüstung gebastelt. Die Kinder malten ihr Lager-T-Shirt, bastelten Schwerter und Schilder. Auch für die Burgfräulein gab es passenden Haarschmuck.

Neben Aktivitäten auf und um den Zeltplatz erkundeten die acht bis 14-Jährigen die nahe gelegene Umgebung bei der Geländerally oder der Zwei-Tages-Wanderung. Auch durften andere traditionelle Programmpunkte wie die Lagerdisco oder die Besuche im nahe gelegenen Schwimmbad nicht fehlen. Die Abende ließen die jungen Ritter, trotz des trockenheitsbedingt fehlenden Lagerfeuers, mit Gesang gemütlich ausklingen.

Am Ende des Lagers blickten die Jugendleiter der Ortsgruppe Lea Kautzmann, Vanessa Kugler, Corinna Walther und Marius Zemmel nicht nur in die erschöpften, aber zufriedenen Gesichter der Teilnehmenden, sondern dankten auch für die Unterstützung.

Am Ende der abwechslungsreichen Freizeit dankten die Verantwortlichen allen, die dazu beigetragen haben, dass das Zeltlager erfolgreich durchgeführt werden konnte. Ein besonderer Dank ging an die Betreuerinnen und Betreuer, ohne deren ehrenamtliches Engagement das Zeltlager nicht möglich gewesen wäre.

Diesem Dank schloss sich auch der Vorsitzender Thorsten Klein an, der das Lagerteam besucht hatte. Auch im kommenden Jahr soll wieder ein Lager stattfinden.

Von Interesse