Ausbildungsbetrieb des Jahres

(Foto: privat)

Bauerntag auf dem Landwirtschaftlichen Hauptfest

Stuttgart. (pm) Die Hof Aischland Milch GbR von Norbert Beck und Jürgen Stolz aus Weikersheim (Main-Tauber-Kreis) hat heute, auf dem Bauerntag auf dem Landwirtschaftlichen Hauptfest (LWH) in Stuttgart, die Auszeichnung zum Ausbildungsbetrieb des Jahres 2022 des Landesbauernverbandes (LBV) erhalten.

„Der Milchviehbetrieb der Gesellschafter Beck und Stolz zeichnet sich durch ein vorbildliches Ausbildungsengagement aus. Seit dem Jahr 2000 haben der Ausbilder und die drei Gesellschafter des Betriebes über 30 junge Menschen zum Landwirt ausgebildet“, sagt Bauernpräsident Joachim Rukwied.

„Der moderne Milchviehbetrieb mit 320 Milchkühen, weiblicher Nachzucht mit Ackerbau und Grünland – auf 192 Hektar Acker- und 100 Hektar Grünland – sowie Biogas bietet beste Voraussetzungen für Lehrlinge sich in einem breiten Themenfeld von Tierwohl und Herdenmanagement über Technik bis Pflanzenbau zu beweisen.“

Die Familien Beck und Stolz mit ihrem Hof Aischland sind keine Unbekannten in der Branche. Der Betrieb hatte bereits 2013 den Tierschutzpreis des Landes Baden-Württemberg erhalten. „Hier steht nicht nur das Tier- und Kuhwohl an oberster Stelle, sondern auch die fachlichen und persönlichen Bedürfnisse der Auszubildenden im Mittelpunkt“, erklärt Rukwied.

„Das Kapital jeden Betriebes sind die gut ausgebildeten Mitarbeiter.“Norbert Beck ist nicht nur als Ausbilder auf dem Hof aktiv, sondern engagiert sich auch im Bildungsbereich für die Landwirtschaft. Beck ist Prüfungsausschussmitglied, Fachpraxislehrer und bildet an der Abendschule Nebenerwerbslandwirte in Bad Mergentheim aus.

Eine besondere Motivation hält der Ausbildungsbetrieb des Jahres 2022 für seine Auszubildenden auch bereit: Jeder Lehrling, der für sein Berichtsheft einen Preis erhält, erhält als Belohnung ein Kalb. Norbert Beck bestätigt: „Und das waren schon viele!“

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]