Besitzer von Diebesgut gesucht

(Screenshot: Hofherr)

Heilbronn. (ots) Im Rahmen des Ermittlungsverfahrens „Clubhaus“ der Kriminalpolizei Heilbronn wurden am 10. November, drei Tatverdächtige festgenommen und zwei Wohnungen durchsucht (NZ berichtete).

Den Tatverdächtigen wird vorgeworfen für über 80 Einzeltaten mit Sachschäden über 200.000 Euro und Diebesgut im mittleren fünfstelligen Bereich in den Landkreisen Heilbronn, Neckar-Odenwald-Kreis, Main-Tauber-Kreis, Hohenlohekreis, Rems-Murr-Kreis und Schwäbisch Hall verantwortlich zu sein. Bei den Durchsuchungen konnte umfangreiches Beweismaterial sichergestellt werden. Darunter auch vermeintliches Diebesgut (bitte anklicken), welches bislang keiner Tat zugeordnet werden konnte. Die Kriminalpolizei Heilbronn sucht nun die Besitzer der Gegenstände.

Wer etwas erkennt oder Angaben zu den Eigentümern machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 104 4444 bei der Kriminalpolizei Heilbronn zu melden.

Infos im Internet:

https://fahndung.polizei-bw.de/tracing/heilbronn-zuordnung-von-mutmasslichem-diebesgut-2/

Von Interesse