Konfi-Freizeit im Schneetreiben

Intensive Zeit ohne Handy und Internet

von Liane Merkle

Großeicholzheim/Rittersbach. „Wer ist Jesus – damals und heute?“ So lautete das Thema, das die Konfirmanden der Kirchengemeinde Großeicholzheim/Rittersbach im Rahmen ihrer Freizeit beschäftigte. Doch natürlich kam auch der Spaß nicht zu kurz. Und auch dafür hatte die diesejährige Konfirmandengruppe mit Pfarrer Ingolf Stromberger und seinem Betreuerteam wie im vergangenen Jahr in St. Georgen im Schwarzwald die besten Voraussetzungen.


Drei Tage im Schnee, Singen, Spaß, Spielen, Reden und Zuhören – es war ein buntes und abwechslungsreiches Wochenende, das die neun Konfis und das Betreuerteam im schönen Freizeithaus „Weißloch“ verbrachten. Die Konfi-Freizeit ist ein Höhepunkt im Konfi-Jahr, erst recht wenn man sich bis auf 900 Meter Höhe wagt. Vor allem, wenn man auf der Hinfahrt die Fahrzeuge auf den letzten 500 Metern nur mit viel Muskelkraft auf glatter Piste vorwärts bekommt, spätabends im Schneetreiben durch den Wald stapft, auf einer Wiese spontan eine herrliche Schneeballschlacht im Mondlicht veranstaltet und das restliche Wochenende mit viel guter Laune, motivierten Konfirmanden und Mitarbeitern und einem spannenden Thema wie „Wer ist Jesus – damals und heute?“ verbringt.


Am Ende waren sich alle einig: Es war eine schöne, eine intensive Zeit – mit einem tollen Küchenteam, in einem wunderschönen Haus, malerisch gelegen und ohne Internet und Handy-Empfang, kurz „Konfi-Herz, was willst du mehr?“

468EvKG Konfis0128 002 (Foto: Liane Merkle)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: