Wechsel im Gemeinderat Waldbrunn

CDU-Fraktionsvorsitzender Markus Haas (li.) dankt Hans-Heinrich Beisel für sein langjähriges kommunalpolitisches Engagement. (Foto: Hofherr)

Waldbrunn. Nachdem der Gemeinderat Waldbrunn bereits im Dezember dem Ausscheiden von Hans-Heinrich Beisel aus dem Gremium zugestimmt hatte und dieser im Rahmen des Neujahrsempfangs am Dreikönigstags verabschiedet und geehrt wurde (wir berichteten), stand heute die Verpflichtung seines Nachfolgers Bernhard Heck (CDU) auf der Tagesordnung des Kommunalparlaments.

Zuvor musste der Gemeinderat über mögliche Hinderungsgründe für das Nachrücken entscheiden. Da weder der Kandidat noch die Verwaltung solche Gründe ausmachen konnte, war diese Entscheidung lediglich eine Formsache.


Es folgte die feierliche Verpflichtung von Bernhard Heck. Bürgermeister Klaus Schölch ging kurz auf die Bedeutung eines solchen Mandats ein. Anders als Landes- und Bundespolitiker sei man unmittelbar mit den von Entscheidungen betroffenen Menschen konfrontiert, was die Wahrnehmung des Mandats nicht immer einfach mache.

Nach der Verpflichtung von Bernhard Heck nutzte der CDU-Fraktionsvorsitzende Markus Haas die Gelegenheit, dem Alt-Gemeinderat Hans-Heinrich Beisel für sein langjähriges Engagement in der Königsklasse des Ehrenamts.

Anschließend stimmten die Gemeinderäte dem Verwaltungsvorschlag zu, dass der neue Mandatsträger Mitglied im Landwirtschaftlichen Ausschuss und stellvertretendes Mitglied im Technischen Ausschuss wird.


468Wechsel im Gemeinderat Waldbrunn

Unser Bild zeigt den neuen CDU-Gemeinderat Bernhard Heck (Mitte) mit Bürgermeister Klaus Schölch (re.) und seinem Vorgänger Hans-Heinrich Beisel. (Foto: Hofherr)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: