Feuerwehr muss Unfallopfer befreien

Hüngheim. Vermutlich aus Unachtsamkeit kam ein Pkw-Fahrer am Montagabend auf der Richard-Wagner-Straße auf die Gegenfahrbahn.

Der Pkw-Fahrer fuhr mit seinem Wagen auf der Richard-Wagner-Straße in Richtung Ballenberg und kam kurz vor dem Ortsausgang nach links auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem entgegenkommenden Pkw zusammenstieß. Dabei wurde dessen Fahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die freiwillige Feuerwehr geborgen werden.




Bei dem Zusammenstoß zog sie sich die Pkw-Fahrerin leichte Verletzungen zu und musste nach notärztlicher Versorgung an der Unfallstelle ins Krankenhaus nach Buchen verbracht und dort ambulant behandelt werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, der von der Polizei mit insgesamt 18000 Euro angegeben wird.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: