Timo Bracht startet in Viernheim

Bracht City Triathlon Frankfurt

Wer den Spitzenathlet Timo Bracht in der Region live sehen möchte, ist am Sonntag in Viernheim richtig. Unser Bild zeigt den Odenwälder beim City-Triathlon in Frankfurt. (Foto: 21sportsgroup)

Metropolregion. (pm) Das vierte und letzte Rennen des BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar 2012 ist hochkarätig besetzt: Beim Viernheimer V-Card Triathlon am Sonntag, 19. August, gehen Timo Bracht, Michael Göhner und Daniel Unger sowie Sonja Tajsich und Katja Rabe an den Start. Favorit auf den Seriensieg ist Michael Göhner. –

Der Viernheimer V-Card Triathlon wird am kommenden Sonntag, 19. August, zum 29. Mal ausgetragen. Veranstalter ist die Abteilung Triathlon des TSV Amicitia Viernheim. Die Wettbewerbe sind mit ungefähr 1.500 Meldungen fast ausgebucht ­ letzte Nachmeldungen für die olympische Distanz werden am Samstag, 20. August, zwischen 7 und 9 Uhr bei der Startnummernausgabe im Festzelt entgegengenommen. „Wegen zweier Baustellen führt unsere Radstrecke erstmals statt auf die Juhöhe auf den Watzenhof. Der Anstieg ist anfangs fast so steil wie die Juhöhe und wird weiter oben unregelmäßig ­ und wenn man meint, man sei oben, geht es noch ein gutes Stück weiter bergauf,“ erläutert der Viernheimer Wettkampfleiter Jürgen Held die Besonderheit der Ausweichstrecke, durch die sich die Radstrecke auf knapp 40 Kilometer verkürzt.




Der zweimalige Ironman-Europameister Timo Bracht, gleichzeitig Auftakt-Sieger des BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar 2012 in Mußbach, führt in Viernheim das Starterfeld an. Weitere sportliche Hochkaräter sind der diesjährige HeidelbergMan-Sieger Michael Göhner (TSG Reutlingen) und Daniel Unger, der Weltmeister auf der olympischen Distanz von 2007. Ebenso spannend wie die Entscheidung um die Tageswertung sollte in Viernheim die Auseinandersetzung um den Sieg in der Gesamtwertung des BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar 2012 werden: Während Timo Bracht mit zwei statt der verlangten drei Starts nicht eingreifen kann, hat Michael Göhner beste Aussichten auf den Cup-Sieg. Er muss allerdings darauf achten, dass Paul Schuster (TuS Griesheim) und Fabian Rahn (SSC Karlsruhe), die in der Serienpunktwertung umgerechnet beide nur ungefähr 90 Sekunden zurück liegen, ihn nicht überholen.

Bei den Frauen ist Sonja Tajsich (Team Erdinger Alkoholfrei), die Hawaii-Siebte 2011 und Zweite in Roth 2012, für den Tagessieg und die Wiederholung ihres Vorjahreserfolgs favorisiert. Ihre direkte Konkurrentin ist bei normalem Verlauf Katja Rabe (Canyon Tri Team), die sich mit einem guten Abschneiden auch den zweiten Platz in der Cup-Wertung sichern würde. Außerdem ist mit Nina Kuhn eine bekannt starke Radfahrerin am Start, die auf der anspruchsvollen Viernheimer Strecke für eine Überraschung gut sein könnte. In der Gesamt-Wertung des BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar 2012 steht Lena Berg (SPORTart Team SV Nikar Heidelberg) schon vor dem abschließenden Wettkampf in Viernheim als Siegerin fest.

Bereits am Samstag, 18. August, gehen die Jugend- und Schülerklassen in Viernheim auf altersgemäßen Strecken an den Start. Die Wettbewerbe sind die fünfte Station des eigenständigen Schüler- und Jugend-Cups innerhalb des BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar. Die Nachwuchsserie endet mit dem sechsten Rennen am 9. September in Heidelberg.

Infos im Internet:

www.basf-tcrn.de

www.facebook.com/BASF.TriathlonCupRheinNeckar

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: