Lastwagen rast in Wohnzimmer

Frau beim Fernsehen zum Glück nur leicht verletzt

Külsheim/Hundheim. Am Montagabend, gegen 23.00 Uhr geriet  ein Sattelzug auf der Kreisstraße 2829 zwischen Hundheim und Neunkirchen auf  der schneeglatten Gefällstrecke am Tiefentaler Hof ins Rutschen, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit der Zugmaschine gegen ein Wohnhaus. Das Führerhaus des Sattelzuges drückte die Außenwand des Wohnzimmers ein und schob die 72-jährige Hausbesitzerin im Sessel sitzend durch das Zimmer. Wie durch ein Wunder wurde die 72-Jährige nur leicht am linken Bein verletzt. Der 59-jährige Fahrer selbst blieb unverletzt. 




Bei dem Unfall wurde der Tank der Zugmaschine durch einen vor dem Wohnhaus liegenden Steintrog aufgerissen und etwa 700 Liter Diesel liefen in die Kanalisation und von dort in den Otterbach. Die Freiwillige Feuerwehr Külsheim war mit vier Fahrzeugen und 30 Mann im Großeinsatz. Sie errichteten eine Ölsperre und stützten das Obergeschoss über der herausgerissenen Hauswand ab. Der Schaden am Fahrzeug und dem Haus wird auf 150 000 Euro geschätzt. Ob ein größerer Umweltschaden entstanden ist, soll im Laufe des Tages geklärt werden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: