Update: Eberbacher Stadtrat und Ehefrau erschossen

Doppelmord an Dr. Harald Grote und Dr. Dorothee Thaler

Harald Grote

Der 65-jährige Kommunalpolitiker Harald Grote und seine Ehefrau Dorothee Thaler wurden heute erschossen in ihrem Wohnhaus aufgefunden. (Foto: Hofherr/Archiv) 

Eberbach. Zwei Leichen, die nach ersten Erkenntnissen einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen sind, wurden heute Vormittag in einem Wohnhaus in der Dr.-Schumacher-Straße in Eberbach aufgefunden.




Update: Wie wir inzwischen erfahren haben, wurde die Polizei von einer Anwohnerin informiert, die eine offene Wohnungstür wahrgenommen hatte. Laut einer Meldung des SWR Kurpfalzradio weisen beide Opfer Schussverletzungen auf, die dem 65-jährigen Dr. Harald Grote – Lehrer am Hohenstaufen-Gymnasium (HSG) sowie Stadtrat und dessen 56 Jahre alter Ehefrau  Dorothee Thaler von einem unbekannten Dritten beigebracht wurden. Hinweise auf gemeinsame Selbsttötung gibt es laut Polizei nicht. Das zweijährige Enkelkind, das in der Wohnung aufgefunden wurde, befindet sich zur Behandlung im Krankenhaus. Das Ehepaar war wohl schon einige Zeit nicht mehr am Leben, was auch der überquellende Briefkasten vermuten lässt.

Inzwischen ist in Eberbach eine Sonderkommission mit den Ermittlungen betraut. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich schnellstens bei der Polizei Eberbach unter Tel. 06271 9210-0 zu melden.

Die ursprünglich für Sonntag vorgesehene Amtseinführung des neu gewählten Bürgermeister Peter Reichert wurde im Hinblick auf das Kapitalverbrechen abgesagt. Statt des Neujahrsempfangs soll die Veranstaltung „Momente der Trauer“ ermöglichen.

(Clip: www.pr-video.de)

Von Interesse