Buchen wird zum Mekka für Hip Hop

3. Frankenland Masters in Buchen

Frankenland Masters 

Buchen. (vs) Zum dritten Mal richtet das Buchener „Integrationsprojekt Hip Hop-Breakdance“ im „Förderverein TSV Buchen e.V.“ die „Frankenland Masters“ aus, einen nationalen Streetdance-Contest, bei dem am 9. März ab 15 Uhr in der Stadthalle die besten Hiphop-Crews Deutschlands und Österreichs, aber auch die akrobatischsten Breakdancer beider Länder sich für das Finale der Deutschen Meisterschaft im Streetdance am 16. und 23. März in Bad Kreuznach qualifizieren möchten.

Am Tag der „3. Frankenland Masters“ wird Buchen erneut zum Mekka der deutsch-österreichischen Hiphop-Szene, die sehr gespannt nach Buchen blicken wird, da sich hier im letzten Qualifikationscontest für viele Formationen und Solotänzer/innen sowie für die B-Boys entscheidet, ob sie sich für das Finale der Deutschen Meisterschaft qualifizieren konnten. Besonders erfreulich ist, dass in Buchen zum ersten Mal auch drei Hiphop-Crews (Gruppen) aus Berlin antreten werden. Die Berliner schicken pro Altersklasse die jeweils beste Gruppe.




Es gibt drei Altersklassen: die Juniors/Teens im Alter von 8 bis 13, die Varsity 14 bis 17 Jahre und die Adultklasse, das sind die Ü 18 (s. Foto). Auch die Österreicher, die Buchen und seine „tolle Stadthalle“ bereits kennen und schätzen gelernt haben, kommen mit mindestens fünf Crews zum Wettbewerb.

Bewertet werden die Gruppen- und Solopräsentationen von einer Fachjury aus sieben hoch- qualifizierten und bundesweit bekannten Judges (Schiedsrichter), unter denen sich auch der ehemalige Deutsche Meister und Weltmeister im Breakdance, Roman Proskurin von der in Buchen bestens bekannten Hiphop-Formation „WoMansWork“, befindet. Während die Buchener Hip-Hop-Formation „Infinity“ in einer Wettbewerbspause mit einem Showact für entspanntes Genießen sorgen wird, kann sich die Buchener Contestgruppe „ConneXion“ in aller Gelassenheit die Performance der Mitbewerber anschauen, da sie sich bereits für das Finale der DM qualifiziert hat. Die „Frankenland Masters“ beginnen am 9. März um 15 Uhr, Einlass ist um 14 Uhr. Die Veranstaltung ist öffentlich.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: