SC Weisbach klettert auf den zweiten Platz

SV Muckental – SC Weisbach 1:3

Muckental. (gh) Bei eisigem Wind ging der SC Weisbach nach acht Minuten mit 0:1 in Führung. Ein schnell ausgeführter Freistoß der Gäste aus Waldbrunn überraschte die Muckentaler Abwehr und Steffen Frisch hatte keine Mühe den Querpass von Patrick Störtzer zur Führung zu verwandeln. Danach spielte der SCW als ob man bereits mit 0:3 führen würde. Der SV Muckental kam immer stärker auf und hatte bereits nach 20 Minuten mit einem Lattenkracher Pech. Mitte der ersten Halbzeit nutzte der SVM einen Freistoß zum 1:1-Ausgleich. Die Heimmannschaft war in der Folgezeit der Führung näher, war aber im Abschluss nicht konsequent genug. Mit einem schmeichelhaften 1:1 ging es in die Pause.




Nach dem Wechsel kamen die Waldbrunner mit wesentlich mehr Engagement aus der Kabine und hatten mehrmals die Möglichkeit in Führung zu gehen. Die größte Chance vergab Michl als er einen Handelfmeter über das Muckentaler Gehäuse jagte. In der 60. Minute war es dann erneut Steffen Frisch der seine Farben mit 1:2 in Führung brachte. Weisbach hatte nun das Spiel im Griff und in der 83. Minute packte Jens Schmidtchen den “Hammer” aus und versenkte das Leder zur 1:3 im Gehäuse des SVM.

Aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit ging der 1:3-Auswärtserfolg in Ordnung. Da der SV Neckarburken am Wochenende nicht ins Spielgeschehen eingreifen konnte, klettert der SC Weisbach auf den zweiten Tabellenplatz und damit auf einen Aufstiegsrang.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Tanzgaudi für Jedermann

(Foto: privat) Erstes Heddebörmer Tanzturnier Hettigenbeuern. (sch) Fantastische Tänze prägten das „kleine, aber feine“ erste Heddebörmer Tanzturnier im Dorfgemeinschaftshaus. Sechs Tanzgruppen gestalteten den Abend mit [...]