SpVgg Neckarelz muss dreimal nachsitzen

Bis Saisonende noch 14 Oberliga-Nachholspiele

Stuttgart.  (sim) Bis zum 1. Mai sollen in der Fußball-Oberliga insgesamt 14 Nachholspiele abgewickelt sein. Dies bedeutet, dass es innerhalb jeder Woche am 10., 16./17., 24. sowie 30.April/1.Mai zu Wochentagsbegegnungen kommen wird. Am Stärksten im Hintertreffen sind der SSV Reutlingen und der FSV Hollenbach mit vier Hängepartien, die damit vier englische Wochen in Folge besitzen. Dreimal muss Titelaspirant SpVgg Neckarelz nachsitzen, während sich das südbadische Quartett Kehler FV, Bahlinger SC, Offenburger FV und FC 04 Singen komplett im Plansoll befindet. Nicht auf eigenem Terrain, sondern im Stadion „Brötzinger Tal“ des 1.CfR Pforzheim empfängt Aufsteiger TSV Grunbach den SSV Reutlingen, um organisatorisch auf der „sicheren“ Seite zu sein. Das Oberliganachholprogramm hat folgendes Aussehen:




  • Mittwoch, 10. April um 18.15 Uhr: Stuttgarter Kickers II – Karlsruher SC II, FSV Hollenbach – SSV Reutlingen, TSV Grunbach – SpVgg Neckarelz.
  • Dienstag, 16. April um 18.15 Uhr: FCA Walldorf – FC Nöttingen, TSV Grunbach – SSV Reutlingen (Stadion Brötzinger Tal in Pforzheim) und Mittwoch, 17. April um 18.15 Uhr FC 08 Villingen – VfR Mannheim, FSV Hollenbach – Karlsruher SC II, SV Spielberg – SpVgg Neckarelz.
  • Mittwoch, 24. April um 18.15 Uhr: TSG Balingen – FSB Hollenbach, um 19 Uhr VfR Mannheim – SV Spielberg, SSV Reutlingen – SpVgg Neckarelz.
  • Dienstag, 30. April um 19.30 Uhr: FC Nöttingen – TSG Balingen, Mittwoch, 1. Mai um 15 Uhr FSV Bissingen – SSV Reutlingen, FSV Hollenbach – SGV Freiberg.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Tanzgaudi für Jedermann

(Foto: privat) Erstes Heddebörmer Tanzturnier Hettigenbeuern. (sch) Fantastische Tänze prägten das „kleine, aber feine“ erste Heddebörmer Tanzturnier im Dorfgemeinschaftshaus. Sechs Tanzgruppen gestalteten den Abend mit [...]