SGH-Damen starten mit Sieg ins Jahr

Baiertal. (cm) Gleich zu Beginn des Jahres 2014 mussten die Damen das Nachholspiel bei der SpVgg Baiertal bestreiten. Nach sechs freien Wochen wurde es Zeit, dass man wieder in den Trainings- und Spielbetrieb eingestiegen ist.

Die Baiertaler Damen, die in der Hinrunde vom Verletzungspech heimgesucht wurden, stehen im unteren Tabellendrittel, haben allerdings viele Spiele auch gegen besser platzierte Mannschaften nur knapp verloren. Entsprechend konzentriert ging die SGH die Partie an und zeigte in der ersten Hälfte mit einer starken Torfrau und Abwehrleistung warum man bisher ungeschlagen war. Baiertal konnte im ersten Abschnitt gerade einmal drei Tore erzielen. Die SGH hingegen nutzte vor allem die sich bietenden Gegenstoßmöglichkeiten aus Ballverlusten der Gegnerinnen. Wie gewohnt tat sich die SGH lediglich beim Angriffspiel sechs gegen sechs schwer. Zur Halbzeit stand es 3:11 für die SGH.




Obwohl der Trainer in der Halbzeitansprache versuchte, die Anspannung und Konzentration hoch zu halten, mussten die mitgereisten Zuschauer im zweiten Abschnitt eine der schlechteren Leistungen der SGH mit anschauen. Baiertal kam immer wieder zu Torerfolgen, vorrangig durch Strafwürfe, da die SGH in der Abwehr nicht mehr aktiv und aggressiv genug zu Werke ging. Die SGH hingegen produzierte im zweiten Abschnitt zu viele Fehler und spielte insgesamt zu langsam und zu behäbig. Leider nur in Einzelaktionen zeigten die SGH-Spielerinnen ihr Können. Trotz allem gelang es der SGH den acht-Tore-Vorsprung zu halten und am Ende mit 13:21 zu gewinnen.

Gespielt haben: Jeanette Wagner, Jacqueline Mader, Melanie Helm, Johanna Ebert, Angelika Skopic, Sarah Sigmund, Dorothee Diemer, Jacqueline Weis, Michaela Herrmann, Michelle Weber, Stefanie Jehle, Sabrina Herhoff (Tor)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: