Spielerischer Auftakt in die Ausbildung

Auszubildende des Berufsbildungswerks Mosbach-Heidelberg starteten ins Berufsleben

BBWSpiel

In kleinen Gruppen gingen die neuen Auszubildenden zum Ausbildungsauftakt im „BBW-Parcours“ auf Punktejagd. (Foto: pm)

Mosbach. (pm) Ein stattlicher Pokal als Motivation: Für rund 70 junge Menschen mit Unterstützungsbedarf hat in diesen Tagen am Standort Mosbach des Berufsbildungswerks Mosbach-Heidelberg (BBW) ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Sie gehen nun an der beruflichen Rehabilitationseinrichtung der Johannes-Diakonie ihre ersten Schritte ins Berufsleben – sei es mit dem Beginn einer Ausbildung beispielsweise als Maler und Lackierer, Hauswirtschafterin, Beikoch oder Gartenbaufachwerker oder zunächst einmal beim Kennenlernen verschiedener Berufsfelder in einer sogenannten Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB).

Nach der Begrüßung durch den neuen BBW-Leiter Christoph Fenner starteten die BBW-Auszubildenden an ihrem ersten Tag zu einem „BBW-Parcours“, in dem sie ihre Ausbildungsstätte Stück für Stück erkunden konnten. An zahlreichen Spielstationen mussten die Teilnehmer in Gruppen und gemeinsam mit ihren Ausbildern und Lehrern verschiedene Aufgaben lösen oder ihre Geschicklichkeit unter Beweis – und das im Kampf um den BBW-Wanderpokal.

Den errang schließlich unter großem Jubel das Team der Gartenbaufachwerker. Die Gruppe hatte den Tag über die meisten Punkte gesammelt und das größte Geschick im Zusammenwirken gezeigt. Gefeiert wurde das Ergebnis mit allen Teilnehmern am Ende des Tages in der benachbarten Abenteuergolfanlage „Inputt“.

Ab sofort steht nun der Ausbildungsalltag für die jungen Menschen auf dem Programm. In insgesamt rund 20 staatlich anerkannten sondergeregelten und Vollberufen lernen die Auszubildenden an den BBW-Standorten Mosbach und Heidelberg in kleinen Gruppen. Die Ausbildungsgänge sind so modifiziert, dass sie den Lernvoraussetzungen für junge Menschen mit Lern- und Mehrfachbehinderung entsprechen. Am Ende der Ausbildungszeit steht für die Teilnehmer ein wertvoller Abschluss – und eine gute Aussicht auf einen Arbeitsplatz auf dem ersten Arbeitsmarkt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: