Freundin geprügelt und getreten

Bad Mergentheim. (ots) In einer Zelle des Bad Mergentheimer Polizeireviers endete die Nacht für einen 45-Jährigen, nachdem er am Mittwochabend betrunken auf seine 39-jährige Lebensgefährtin losgegangen war und sie schwer verletzte. Weil eine Zeugin hörte, dass es in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Wachbacher Straße zu einem heftigen Streit zwischen einem Mann und einer Frau kam, verständigte sie am Mittwoch, gegen 22:25 Uhr, die Polizei. Nur wenige Minuten später traf eine Streife ein. Den Beamten kam eine völlig aufgelöste, blutverschmierte Frau, die lediglich mit einem Bademantel bekleidet war, entgegen. Wie sich bei den Ermittlungen herausstellte, geriet die 39-Jährige mit ihrem 45-jährigen Lebensgefährten in Streit. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll dieser handgreiflich geworden sein und ihren Kopf gegen die Badewanne geschlagen haben. Weiterhin erhielt sie einen Schlag mit einer leeren Glasflasche auf den Kopf. Als die Frau am Boden lag, trat der 45-Jährige noch mehrfach auf sie ein, ehe er sie aus der Wohnung warf. Die 39-Jährige wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Da der 45-Jährige, der sich in der Wohnung befand, nicht aufmachte, ließen die Beamten die Tür öffnen. Sie trafen den Betrunkenen im Schlafzimmer an und nahmen ihn fest. Da er stark nach Alkohol roch, musste er ins Alkoholmessgerät pusten. Dieses zeigte einen Wert von über 1,7 Promille an, woraufhin er eine Blutprobe abgeben musste. Ferner musste er seinen Rausch in der Zelle des Polizeireviers ausschlafen, ehe er am Morgen einen Platzverweis erhielt, der ihn von der Wohnung und der 39-jährigen Frau fernhalten soll. Die Ermittlungen dauern an.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: