Aktionstag „Natürlich mobil“

Neckarsulm. (snp) Beim Aktionstag „Natürlich mobil“ am Sonntag, 21. Juni, verwandelt sich die B 27 zwischen Heilbronn und Mosbach in eine der längsten autofreien Strecken in Baden-Württemberg.
 
 An diesem Tag ist die Bundesstraße für Fahrradfahrer, Inline-Skater und Fußgänger reserviert. Für den motorisierten Verkehr ist die Aktionsstrecke von 7 bis 19 Uhr gesperrt. Diese Aktion findet zum 17. Mal in Verbindung mit dem AOK-Radsonntag statt. Veranstalter sind die Stadt Heilbronn und der Landkreis Heilbronn sowie die AOK Heilbronn. Außerdem beteiligen sich der Neckar-Odenwald-Kreis und die Stadt Mosbach. Erwartet werden wieder rund 25.000 Teilnehmer.
 
 Um eine direkte Verbindung zwischen Heilbronn und Mosbach zu ermöglichen, ist die B 27 am 21. Juni im gesamten Verlauf für den motorisierten Verkehr komplett gesperrt. Auch in Neckarsulm darf die Bundesstraße am Aktionstag nur mit Muskelkraft befahren werden. Die Sperrung der B 27 in Neckarsulm hat zur Folge, dass die Anschlussstelle „Heilbronn/Neckarsulm“ der A 6 am 21. Juni ebenfalls gesperrt werden muss. Wer auf der A 6 in Richtung Neckarsulm unterwegs ist, wird gebeten, die Anschlussstelle „Heilbronn/Untereisesheim“ zu benutzen. Von dort führt die Umleitung über die Neckartalstraße bei Obereisesheim und die Brückenstraße (L 1101) über die Wehrbrücke in die Gottlieb-Daimler-Straße (K 2000). Von dort geht es geradeaus weiter bis zur Nordtangente, die zur L 1095 nach Amorbach führt. Auch in Gegenrichtung wird der Verkehr über die Nordtangente und die K 2000 umgeleitet.
 
 Begleitet wird der Radsonntag von einem Aktionsprogramm, das die beteiligten Kommunen und Landkreise entlang der Strecke veranstalten. In Neckarsulm bietet der Radsonntag die beste Gelegenheit für einen Besuch im Deutschen Zweirad- und NSU-Museum. Die städtische Kultureinrichtung zeigt derzeit die Sonderausstellung „Reisehelden: Grenzen überschreiten – Reisen mit dem Zweirad“. Gezeigt werden originale und authentische Reisefahrzeuge, die von mutigen Fahrern von 1904 bis in die heutige Zeit für abenteuerliche Fernfahrten verwendet wurden.
 
 Im Stadtmuseum Neckarsulm erschließt die Mitmachausstellung „Es war einmal“ Kindern und Erwachsenen die Welt der Märchen. An sieben interaktiven Stationen können die Besucher Figuren aus den Märchen der Gebrüder Grimm zum Leben erwecken. Das Zweiradmuseum hat sonntags von 9 bis 17 Uhr und das Stadtmuseum von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: