TBB: Nicht der beste Fahrer

Tauberbischofsheim. (ots) Einen Fahrerwettbewerb würde ein LKW-Fahrer, der am
Donnerstagmorgen in Tauberbischofsheim nicht nur für sich selbst,
sondern für viele andere Verkehrsteilnehmer für Probleme sorgte, ganz
gewiss nicht gewinnen. Der Mann übersah offensichtlich gegen 7 Uhr
mit seinem vier Meter hohen Sattelzug das an der Einmündung der L 504
zur Hauptstraße aufgestellte Schild, das anzeigt, dass die dortige
Brücke nur 3,40 Meter hoch ist. Wohl weil er nicht in der Lage war,
rückwärts zu fahren, versuchte er sein Glück trotzdem. Erst als die
Verkleidung seiner Schlafkabine die Höhenbegrenzung berührte, gab er
laut Polizeibericht „sein Vorhaben auf“. Schaden an der Brücke
entstand nicht, der Trucker bewegte sich allerdings nicht weiter, da
er nicht rückwärts fahren konnte. Erst als die alarmierte Polizei
eintraf und ihm half, schaffte der Mann es mit Ach und zum Glück ohne
Krach, rückwärts aus der Hauptstraße zu fahren. Da er allerdings
trotz des Einweisens durch die Beamten bei jeder kleinsten Kurve
extreme Schwierigkeiten bekam, dauerte das Unterfangen entsprechend
lange, so dass es fast eine halbe Stunde zu erheblichen Behinderungen
und langen Staus kam. Der Sattelzugfahrer erhält deshalb auch keinen
Preis, sondern eine Gebührenrechnung der Polizei.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.