Limbach: Erste Hilfe für Klein und Groß

 Limbach. (pm)  In der vergangenen Woche stand eine Auffrischung in Sachen Erster Hilfe für die ganz Kleinen und die Großen auf dem Programm. Das Deutsche Rote (DRK) Limbach  war zu Besuch im katholischen Kindergarten in Limbach und bei der Feuerwehr Hüffenhardt/Kälbertshausen, um die wichtigsten Dinge rund um die Themen Erste-Hilfe und lebensrettende Sofortmaßnahmen zu wiederholen.

Bei den Kindergartenkinder stand die spielerische Heranführung an das Rote Kreuz, sowie die Behandlung von einfachen Verletzungen im Vordergrund. Der richtige Umgang mit Pflastern und Verbänden wurde trainiert und im mitgebrachten Rettungswagen die Angst vor der ungewohnten Umgebung genommen. Außerdem gab es im Fahrzeug allerhand interessante Dinge für die Neugierigen zu entdecken. Wobei der „blinde Passagier“, der Teddybär, der verletzte Kinder auf dem Weg ins Krankenhaus trösten soll, für große Begeisterung gesorgt hatte.

Die Herausforderung der Feuerwehr hingegen war es, eine verletzte Person aus einem „verunfallten“ Fahrzeug zu retten und bewusstlose und leblose Personen fachgerecht zu versorgen. Unter anderem wurde der sichere Umgang mit dem „Spineboard“ geübt (Schiene für Wirbelsäulenverletzungen), sowie die Basishandgriffe der stabilen Seitenlage bei Bewusstlosen und der Reanimation bei leblosen Personen trainiert.

Somit konnten insgesamt etwa 35 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen von den sechs Limbacher Helfern eine Auffrischung der wichtigsten Maßnahmen zur Versorgung von Personen in Not mit auf den Weg gegeben werden.

Erste Hilfe DRK Limbach

(Foto: privat)

Infos im Internet:

www.drklimbach.de

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]