Konfis backen Brote für die Welt


(Foto: Liane Merkle)

Großeicholzheim/Rittersbach. (lm) Eigentlich hieß die Aktion des Kirchentages „Konfis backen 5.000 Brote für die Welt“, doch eigentlich wurde diese Zahl bei weitem überholt.

Allein die relativ kleine Truppe der Kirchengemeinde Großeicholzheim-Rittersbach mit Pfarrer Ingolf Stromberger an der Spitze stellt neuen Konfis – zwei davon sogar aus Mudau – und hatte zusammen mit Selma und Andy Troißler beim örtlichen „Fritze-Bäck“ einen Back- und Verkaufserfolg von über 60 Pfünder-Mischbroten. Während die Jugendlichen mit Interesse und Spaß am Freitagabend unter perfekter Anleitung der beiden Bäckermeister in der Backstube Teig aus dem Rührgerät holten, abwogen, formten und „einschosssen“, fanden die Brote am Samstagmorgen – wiederum verkauft durch Schicht-Teams der Konfirmanden – reißenden Absatz.

Ein tolles Ergebnis für „Brot für die Welt“-Aktion und ein besonderes Erlebnis für die Konfis.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: